Zollsoftware von AEB: Eine Lösung für Ausfuhr, Einfuhr und Zollagenten-Management

Zollsoftware

Zollsoftware von AEB: eine Lösung für Ausfuhr, Einfuhr und Zollagenten-Management

Die Zollsoftware von AEB beschleunigt Ihre Prozesse. Ob Ausfuhr oder Einfuhr. Für ein Land oder gleich für mehrere. Für Low-Value und High-Value-Sendungen. In Eigenregie oder über einen Zollbroker. Und das alles mit einer einzigen Lösung, die sich nahtlos in SAP® und andere ERP-Systeme integriert.

Ausfuhr
Einfuhr
Zollagenten
Hybrides Modell

Exportanmeldungen selbst abwickeln – mit direktem Draht zum Zoll.

Die AEB Zollsoftware kommuniziert direkt mit den lokal zuständigen Zollbehörden in

Belgien - Export Filing: PLDA
Deutschland - Export Filing: ATLAS

Dänemark - Export Filing: SKAT
Frankreich - Export Filing: DELTA
Großbritannien - Export Filing: CHIEF/CDS
Niederlande - Export Filing: AGS
Österreich - Export Filing: e-zoll
Polen - Export Filing: PUESC
Schweden - Export Filing: TDS
Schweiz - Export Filing: e-dec
USA - Export Filing: ACE

und bald auch in weiteren Ländern. Sie übermitteln Ihre Daten direkt an das Zollsystem - und erhalten Updates zum Status Ihrer Ausfuhranmeldung ebenfalls direkt in der Software.

Zollsoftware - ob Einfuhr, Ausfuhr oder Zollagenten-Management. Alles möglich mit einer einzigen Lösung.

Importanmeldungen selbst abwickeln – mit direktem Draht zum Zoll.

Die AEB Zollsoftware kommuniziert direkt mit den lokal zuständigen Zollbehörden in

Deutschland - Import Filing: ATLAS
Deutschland - Import Filing: ATLAS IMPOST
Schweiz - Import Filing: e-dec
Niederlande - Import Filing: AGS
Niederlande - Import Filing: AGS/DECO
Großbritannien - Import Filing: CHIEF/CDS
Belgien - Import Filing: PLDA

und bald auch in weiteren Ländern. Sie übermitteln Ihre Daten direkt an das Zollsystem - und erhalten Updates zum Status Ihrer Einfuhranmeldung ebenfalls direkt in der Software.

Zollsoftware - ob Einfuhr, Ausfuhr oder Zollagenten-Management. Alles möglich mit einer einzigen Lösung.

Zollanmeldungen mit Zollagenten abwickeln – nahtlos und integriert in einer Plattform.

Als optionaler Bestandteil unserer Zollsoftware ermöglicht Customs Broker Integration eine nahtlose und integrierte Zusammenarbeit mit Zollagenten. Ob mit Ihren eigenen Zollbrokern oder den vertrauenswürdigen Zollagenten aus unserem AEB-Netzwerk, immer reibungslos, einfach und transparent.

Mehrere Länder, Broker und Direct Filing – eine zentrale Lösung.

Sie entscheiden je nach Land, ob Sie die Anmeldung per Direct Filing selbst übernehmen oder einen Zollbroker beauftragen. In jedem Fall haben Sie mit der AEB-Zollsoftware ein flexibles, erweiterbares System, das Ihre Prozesse automatisiert. Höchste Ausfallsicherheit inklusive.

Grenzenlos flexibel

Egal wie Sie unsere Zollsoftware nutzen - diese vier Fakten zählen immer.

In diese Systeme lässt sich die Zollsoftware integrieren

Nahtlos integrierbar in Ihre Vorsysteme

Moderne APIs ermöglichen eine unkomplizierte und nahtlose Integration der Zollsoftware in Ihre IT-Landschaft. Mit fertigen Plug-ins für SAP®-Systeme können Sie Ihre Zollanmeldungen direkt in SAP® ERP und SAP S/4HANA® erledigen.

Die Zollsoftware kann Zollanmeldungen automatisch ausführen

Bis zu 100 % automatisierbar

Automatisieren Sie Ihre Zollanmeldungen komplett – oder passen Sie den Automatisierungsgrad an Ihre Situation an, beispielsweise um manuelle Checks vorzunehmen.

Zollrechtsänderungen werden automatisch in die Zollsoftware übernommen

Immer aktuell bei Zollrechtsänderungen

Die AEB Zollsoftware läuft als Cloud Service in unserem Rechenzentrum in Stuttgart, automatische Updates inklusive. Der Vorteil: sie ist immer aktuell und auf dem neuesten Stand von Rechtslage und Technik.

Die AEB Zollsoftware eignet sich für geringes und hohes Exportvolumen

Hochskalierbar für Profis und Einsteiger.

Egal wie hoch Ihr Volumen ist – die Zollsoftware von AEB passt. Intelligente Assistenten helfen Ihnen bei den Anmeldungen. Das variable Abrechnungsmodell sorgt dafür, dass Sie die Kosten jederzeit im Griff haben.

„Das AEB-Softwaresystem verschafft uns einen Überblick über alle unsere Zollanmeldungen auf der ganzen Welt, unabhängig davon, ob wir sie selbst oder über einen Zollagenten einreichen.“

Stephanie Schober, Adient

FAQ

Wie schnell kann ich mit der Zollsoftware starten?

Ihr Start mit der AEB Zollsoftware ist von heute auf morgen möglich. Im Vorfeld müssen Sie keine Formalitäten mit der Zollverwaltung klären. Möchten Sie die Zollsoftware per Plug-in oder Schnittstelle in Ihre IT-Systemlandschaft und Ihre Prozesse einbinden? Oder benötigen Sie im Vorfeld eine Schulung für Ihre Mitarbeiter? Dann sollten Sie ausreichend Zeit dafür einplanen.

Wie lange dauert es, bis die Zollsoftware in unser System integriert ist? 

Es hängt davon ab, welches ERP-System Sie nutzen, und wie tief die Integration und Automation erfolgen soll. Je nach Ausgangssituation kann die Zollsoftware innerhalb weniger Tage in Ihre Abläufe integriert werden. Gern unterstützt Sie dabei auch ein Experte von AEB.

Wie können wir die Zollsoftware in unser System integrieren? 

Die Software kann über eine API (Webservice) angesprochen und von Ihrer IT oder Ihrem IT-Systemhaus einfach integriert werden. Es ist somit möglich, gängige Systeme wie zum Beispiel SAP®, Microsoft Dynamics, IFS, Infor oder proAlpha anzubinden.

Ist die Zollsoftware in unser bestehendes SAP®-System integrierbar? 

Die Software ist sowohl in SAP® ERP ECC6.0 als auch in SAP® S4/HANA einfach integrierbar. AEB bietet dafür ein Plug-in an. Anwender nutzen die neuen Funktionen dann direkt in der gewohnten SAP-Oberfläche.

Was passiert, wenn die Zollanforderungen sich verändern? 

Sobald Änderungen seitens des Zolls in Kraft treten, stehen sie in der Zollsoftware zur Verfügung. Die Zollsoftware wird gemäß der Änderung automatisch upgedatet. Sie brauchen also nichts weiter tun.

Online-Demo anfragen