Datenschutzerklärung

Der Schutz Ihrer Daten ist uns ein wichtiges Anliegen

Sie möchten wissen, was wir bei AEB für den vertrauensvollen Umgang mit Ihren persönlichen Daten tun? Hier erklären wir Ihnen alle Details. Grundsätzlich ist die Basis für die Speicherung und Nutzung Ihrer Daten Ihre Einwilligung. Oder eine gesetzliche Erlaubnis. Davon hängt ab, was wir mit Ihren Daten machen.

1. Prolog zum Verständnis

„DS-GVO“ wird hier als Kurzform für die EU-Datenschutz-Grundverordnung benutzt.
Die nachfolgenden Angaben dienen in transparenter Form zur Erfüllung der Informationspflichten in Bereichen, in denen AEB als Verantwortlicher personenbezogene Daten erhebt, verarbeitet oder nutzt.

Gemäß Art. 13 (bzw. Art. 14) DS-GVO informiert AEB Betroffene über die näheren Umstände der Erhebung personenbezogener Daten. Dies dient der Transparenz.

Die Angaben werden nachfolgend strukturiert in Form von

  • einigen allgemeinen Angaben, unabhängig aus welcher Zielgruppe Sie als Betroffener stammen.
  • Angaben, die AEB zielgerichtet macht, je nachdem welcher Zielgruppe Sie als Bewerber angehören. Je Zielgruppe finden Sie nachfolgend einen eigenen Abschnitt.

2. Allgemeine Angaben für alle Zielgruppen

Firmenname des Verantwortlichen (in früherer Sprache BDSG: Verantwortliche Stelle)
AEB SE

Geschäftsführende Direktoren des Unternehmens
Matthias Kieß, Markus Meißner

Leitung der Datenverarbeitung
Markus Wurdak

Datenschutzbeauftragter
Volkher Wegst
Kontakt: dtnschtzbftrgtrbcm

Anschrift der verantwortlichen Stelle / des Verantwortlichen
AEB SE
Sigmaringer Straße 109
D-70567 Stuttgart

Rechte des Betroffenen
Um eine faire und transparente Verarbeitung zu gewährleisten, weisen wir darauf hin, dass für den Betroffenen u.a. folgende Rechte bestehen:

  • Das Recht auf (weitere) Auskunft
  • Das Recht auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung
  • Das Recht auf Widerruf meiner Einwilligung. Dazu kann ich mich an redaktion@aeb.com wenden.
  • Das Recht auf Datenübertragbarkeit

Als Rechtsgrundlage sei hier auf die Artikel 15-22 DS-GVO verwiesen.
Wenden Sie sich zu Zwecken der Ausübung dieser Rechte bei Bedarf an dtnschtzbftrgtrbcm.
Des Weiteren besteht das Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde. Wie finden Sie Ihre für Sie zuständige Aufsichtsbehörde? – Erkundigen Sie sich hierzu im Internet, etwa unter www.datenschutz-wiki.de oder www.datenschutz-bayern.de

Die für die AEB zuständige Aufsichtsbehörde lautet:
Der Landesbeauftragte für den Datenschutz Baden-Württemberg
Lautenschlagerstraße 20 | 70173 Stuttgart 
Postfach 10 29 32 | 70025 Stuttgart
Tel.: 0711 615541 0 | Fax: 0711 615541 15
pststlllfdbwld | www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de

Sonstige Auskünfte

  • Eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling besteht derzeit nicht.
  • Beabsichtigt die AEB, die personenbezogenen Daten für einen anderen Zweck weiterzuverarbeiten als den, für den die personenbezogenen Daten erhoben wurden, so stellt AEB der betroffenen Person vor dieser Weiterverarbeitung Informationen über diesen anderen Zweck und alle anderen maßgeblichen Informationen zur Verfügung. Sofern der andere Zweck mit den bisherigen Zwecken, für die eine Zulässigkeit gegeben war, vereinbar ist oder berechtigte Interessen der AEB überwiegen, ist eine gesonderte Information nicht notwendig.

3. Zielgruppen

Online

Sie befinden sich gerade auf unserem Webauftritt. Hier speichern wir vorübergehend Ihre anonymisierte IP-Adresse, um technische Fehler aufzufinden und zu beheben.

Alles andere entscheiden Sie selbst, also welche Informationen Sie uns mitteilen möchten. Nehmen Sie dazu die entsprechenden Einstellungen für Cookies oder für Ihren Account im Kundenportal und in der Community vor.

Nutzung von Cookies

Basic Cookies

Wir setzen Basic Cookies ein, damit auf unserer Seite alles richtig funktioniert. Cookies sind kleine Textdateien, die wir auf Ihrem Computer oder Smartphone speichern. Sie helfen Ihnen, bequem und ohne Verzögerung auf der Website zu navigieren. Dafür werden nur anonyme Daten verwendet und es uns nicht möglich Sie als Person dahinter zu identifizieren. 

Sie möchten keine Basic Cookies? Manches wird dann beim Surfen nicht mehr richtig funktionieren. Sie möchten es trotzdem nicht? Dann können Sie die Cookies über die Einstellungen Ihres verwendeten Browsers deaktivieren. Löschen Sie daher zuerst alle bereits gespeicherten Cookies und deaktivieren Sie die Speicherung für die Zukunft.

Deaktivieren von Cookies
Ob Cookies gesetzt und abgerufen werden können, können Sie durch die Einstellungen in Ihrem Browser selbst bestimmen. Sie können in Ihrem Browser etwa das Speichern von Cookies gänzlich deaktivieren, es auf bestimmte Webseiten beschränken oder Ihren Browser so konfigurieren, dass er Sie automatisch benachrichtigt, sobald ein Cookie gesetzt werden soll und Sie um Rückmeldung dazu bittet. Sie können einzelne Cookies blockieren oder löschen. Dies kann aus technischen Gründen jedoch dazu führen, dass einige Funktionen unseres Internetauftritts beeinträchtigt sind und nicht mehr vollständig funktionieren.

Web-Analyse

Piwik Pro

AEB verwendet auf seinen Webseiten Dienste der Piwik Pro GmbH, Deutschland (piwikpro.de) zur Webanalyse. Es werden dabei Cookies eingesetzt, die eine statistische Analyse der Nutzung dieser Website durch ihre Besucher sowie die Anzeige nutzungsbezogener Inhalte oder Werbung ermöglichen. Cookies sind kleine Textdateien, die vom Internet Browser auf dem Endgerät des Nutzers gespeichert werden. Cookies von Piwik Pro übermitteln nur anonyme Daten, die keine Identifikation eines Nutzers ermöglichen (dies können z.B. Informationen über genutzten Browser, Sprache, Betriebssystem und Land sein).

Die mit Piwik Pro erzeugten Daten werden im Auftrag der AEB ausschließlich innerhalb der EU verarbeitet und gespeichert und unterliegen damit den strengen europäischen Datenschutzgesetzen und -standards.

Die Datenverarbeitung erfolgt ausschließlich mit freiwilliger Einwilligung gem. Art. 6 Abs .1 lit a der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO). Eine andere Verwendung, Zusammenführung mit anderen Daten oder eine Weitergabe an Dritte erfolgt durch Piwik Pro nicht.

etracker

AEB verwendet auf seinen Webseiten Dienste der etracker GmbH aus Hamburg, Deutschland (www.etracker.com) zur Analyse von Nutzungsdaten. Es werden dabei Cookies eingesetzt, die eine statistische Analyse der Nutzung dieser Website durch ihre Besucher sowie die Anzeige nutzungsbezogener Inhalte oder Werbung ermöglichen. Cookies sind kleine Textdateien, die vom Internet Browser auf dem Endgerät des Nutzers gespeichert werden. etracker Cookies enthalten keine Informationen, die eine Identifikation eines Nutzers ermöglichen.

Die mit etracker erzeugten Daten werden im Auftrag des Anbieters dieser Website von etracker ausschließlich in Deutschland verarbeitet und gespeichert und unterliegen damit den strengen deutschen und europäischen Datenschutzgesetzen und -standards. etracker wurde diesbezüglich unabhängig geprüft, zertifiziert und mit dem Datenschutz-Gütesiegel ePrivacyseal ausgezeichnet.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs .1 lit f (berechtigtes Interesse) der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO). Unser berechtigtes Interesse besteht in der Optimierung unseres Online-Angebotes und unseres Webauftritts. Da uns die Privatsphäre unserer Besucher besonders wichtig ist, wird die IP-Adresse bei etracker frühestmöglich anonymisiert und Anmelde- oder Gerätekennungen bei etracker zu einem eindeutigen, aber nicht einer Person zugeordneten Schlüssel umgewandelt. Eine andere Verwendung, Zusammenführung mit anderen Daten oder eine Weitergabe an Dritte erfolgt durch etracker nicht.

Siteimprove Analytics

AEB verwendet auf seinen Webseiten Siteimprove Analytics, einen Webanalysedienst, der von Siteimprove (www.siteimprove.com) zur Verfügung gestellt wird. Siteimprove Analytics nutzt „Cookies“ - Textdateien, die auf Ihrem Rechner oder Smartphone gespeichert werden, um AEB dabei zu helfen zu analysieren, wie Besucher die Website benutzen. Die Information, die durch die Cookies über die Website-Nutzung der Besucher erstellt wird, wird von Siteimprove auf Servern in Dänemark gespeichert und verarbeitet. IP-Adressen werden vollständig anonymisiert, bevor erhobene Daten über die Siteimprove Suite für AEB einsehbar sind. Eine Umkehrung der Anonymisierung der IP-Adressen und eine Zuordnung der IP-Adressen zu erhobenen Daten ist nicht möglich.

AEB wird diese Informationen ausschließlich nutzen, um das Benutzerverhalten seiner Websitebesucher auszuwerten, Berichte darüber zu erstellen und schlussendlich um das Websiteerlebnis für seine Besucher zu verbessern. Siteimprove wird diese Informationen nicht an Dritte weitergeben oder sie für Marketing- oder Werbezwecke jeglicher Art benutzen.

Pardot Marketing Automation System

AEB verwendet Dienste der Pardot LLC aus Atlanta, USA (www.salesforce.com). Pardot MAS ist eine spezielle Software zur Erfassung und Auswertung der Bewegungsprofile von Website-Besuchern. Pardot MAS ist ein salesforce Softwaremodul zur Erfassung und Auswertung der Nutzung einer Website durch Websitebesucher. Freiwillig angegebene personenbezogene Daten werden zunächst in Pardot gespeichert, um dann mit dem Salesforce CRM-System für den Zweck der Kontaktaufnahme und/ oder der Zusendung von Informationen bearbeitet zu werden. Salesforce speichert keine IP-Adressen, sondern verwendet die individuellen Zuordnungsmerkmale „unique visitor ID“ und „unique identifier“. Personenbezogene Rückschlüsse sind nicht möglich. Für eine genauere Auskunft über die gesetzten Cookies, werfen sie bitte ein Blick in unsere Cookiehinweise (Fingerprint links unten).

Pardot LLC ist über Binding Corporate Rules (BCR) an Salesforce gebunden und in diesem Rahmen durch die zuständige Aufsichtsbehörde überprüft worden.

LinkedIn Insight Tag

AEB verwendet auf seinen Webseiten das Insight Tag des sozialen Netzwerks LinkedIn (www.linkedin.com) ein. Es wird angeboten von der LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland, nachfolgend „LinkedIn“.

Das LinkedIn Insight-Tag ist ein kleiner JavaScript-Codeausschnitt, der AEB hilft, wertvolle Informationen über die Besucher seiner Webseiten zu gewinnen. Das LinkedIn Insight Tag wird unter anderem verwendet, um Conversions nachzuverfolgen, ein Retargeting der Website-Besucher vorzunehmen und zusätzliche Informationen über die Mitglieder zu gewinnen, die sich die Werbeanzeigen ansehen.

Das LinkedIn Insight-Tag ermöglicht das Sammeln von Daten zu den Besuchen auf den Webseiten, einschließlich URL, Referrer-URL, IP-Adresse, Geräte- und Browsereigenschaften (User Agent) sowie Zeitstempel. Die IP-Adressen werden gekürzt oder (wenn sie genutzt werden, um Mitglieder geräteübergreifend zu erreichen) gehasht. Die direkten Kennungen der Mitglieder werden innerhalb von sieben Tagen entfernt, um die Daten zu pseudonymisieren. Diese verbleibenden pseudonymisierten Daten werden dann innerhalb von 180 Tagen gelöscht.

LinkedIn teilt keine personenbezogenen Daten mit AEB als Eigentümer der Website, sondern bietet nur Berichte über die Webseiten-Zielgruppe und die Anzeigenleistung. In diesen Berichten können Sie nicht identifiziert werden. LinkedIn bietet außerdem ein Retargeting für Website-Besucher, sodass zielgerichtete Werbung außerhalb der AEB-Webseiten angezeigt werden kann, ohne dass das Sie als LinkedIn-Mitglied dabei identifiziert werden. Daten, die Sie ebenfalls nicht identifizieren, werden auch verwendet, um die Relevanz von Anzeigen zu verbessern und LinkedIn-Mitglieder geräteübergreifend zu erreichen.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs .1 lit f (berechtigtes Interesse) der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO). Unser berechtigtes Interesse liegt in den oben genannten Zwecken.

Mitglieder von LinkedIn können die Nutzung ihrer personenbezogenen Daten zu Werbezwecken in ihren Kontoeinstellungen steuern. Um das Insight-Tag auf unserer Website zu deaktivieren, klicken Sie hier.

Lesen Sie mehr zur Datenschutzrichtlinie und zur Cookie-Richtlinie von LinkedIn.

Datenschutz bei der Erstellung und Nutzung Ihrer AEB-Logins

Sie sind bei AEB registriert und nutzen Ihren AEB-Login für den Zugriff auf das AEB Help Center?
Ihre persönlichen Daten verwenden wir dabei dafür so:
Bei der Registrierung werden Ihr Vorname, Nachname und Ihre E-Mail-Adresse benötigt. Diese Daten benötigen wir, damit Sie mit Ihrem AEB-Login alle verfügbaren Online-Services wie das AEB Help Center nutzen können.
Sie möchten AEB zusätzliche Kontaktmöglichkeiten bieten oder anderen z. B. in der AEB Community mehr erzählen? Dann können Sie durch weitere freiwillige Angaben und einem Foto Ihr persönliches Profil erweitern. Diese Angaben können Sie jederzeit im Profil wieder löschen.
Dritten gewähren wir auf Ihre persönlichen Daten nur zur Wartung und Fehlerbehebung der Community Zugriff. Zu einem anderen Zweck dürfen Dritte Ihre Daten nicht einsehen und verwenden.
Sie möchten Ihren AEB-Login löschen? Sie können Ihren Login-Account jederzeit ohne Einhaltung einer Frist per E-Mail an info.de@aeb.com kündigen. Nach Beendigung des Nutzungsverhältnisses wird AEB alle im Rahmen der Registrierung gemachten Angaben und personenbezogene Daten von Ihnen löschen, soweit diese nicht mehr für die Abwicklung des Nutzungsverhältnisses oder zur Geltendmachung und/oder Durchsetzung von Rechten erforderlich sind. Ihre Posts und Kommentare bleiben weiter online. Wir überschreiben Ihren Namen über den Posts und Kommentaren mit “Permantely deleted user”.

Datenschutz im Chat

Sie nutzen unseren Chat und möchten direkte Auskunft oder Hilfe zu unseren Produkten, Dienstleistungen oder weitere Informationen zu AEB erhalten?
Ihre persönlichen Daten verwenden wir dafür so:
Bei Ihrer Anfrage im Chat wird Ihre E-Mail-Adresse benötigt, damit wir mit Ihnen zu Ihrer Problemlösung im Nachgang Kontakt aufnehmen zu können. Optional können weitere Kontaktdaten hinzukommen, die Sie uns während des Chat-Gesprächs mitteilen. Sollten Ihre Daten bereits in unseren Systemen hinterlegt sein, werden Ihre Anfragen damit verknüpft.
Für den Chat verwenden wir Zendesk Inc., San Francisco, USA als Anbieter. Dieser hat ausschließlich im Falle des technischen Supports für unsere Systeme Einsicht auf Ihre personenbezogenen Daten. Die Nutzung von Zendesk Inc. ist über Binding Corporate Rules (BCR) durch die zuständige Aufsichtsbehörde überprüft worden und durch, mit uns abgeschlossenen, SCC abgesichert.

Datenschutz im AEB Help Center

Sie nutzen unser AEB Help Center (www.service.aeb.com) und möchten direkt Hilfe zu unseren Produkten, Dienstleistungen oder weitere Informationen zu AEB erhalten?
Wie wir Ihre persönlichen Daten verwenden, entnehmen Sie den Unterpunkten:

  • Datenschutz bei Support-Anfragen
  • Datenschutz beim Hinterlassen von Kommentaren und Posten von Fragen
Sie möchten AEB oder anderen im Help Center (z. B. in der Community) mehr von sich erzählen? Dann können Sie durch weitere freiwillige Angaben und ein Foto Ihr persönliches Profil erweitern. Diese Angaben können Sie im Profil jederzeit wieder löschen.
Für das AEB Help Center verwenden wir Zendesk Inc., San Francisco, USA als Anbieter. Dieser hat ausschließlich im Falle des technischen Supports für unsere Systeme Einsicht auf Ihre personenbezogenen Daten. Die Nutzung von Zendesk Inc. ist über Binding Corporate Rules (BCR) durch die zuständige Aufsichtsbehörde überprüft worden und durch, mit uns abgeschlossenen, SCC abgesichert.
Sie können Ihren Account jederzeit ohne Einhaltung einer Frist per E-Mail an info.de@aeb.com kündigen. Nach Beendigung des Nutzungsverhältnisses wird AEB alle im Rahmen der Registrierung gemachten Angaben und personenbezogene Daten von Ihnen löschen, soweit diese nicht mehr für die Abwicklung des Nutzungsverhältnisses oder zur Geltendmachung und/oder Durchsetzung von Rechten erforderlich sind.

Datenschutz bei Support-Anfragen

Sie benötigen direkte Hilfe von AEB und erstellen aus diesem Grund eine Support-Anfrage im AEB Help Center?
Ihre persönlichen Daten verwenden wir dafür so:
Bei der Erstellung von Support-Anfragen an uns benötigen wir Ihre E-Mail-Adresse, damit wir Ihr Anliegen schnellstmöglich bearbeiten können und zur Lösung Ihres Anliegens mit Ihnen in Kontakt treten können. Optional können weitere Kontaktdaten hinzukommen, die Sie uns selbst in der Anfrage übermitteln. Sollten Ihre Daten bereits in unseren Systemen hinterlegt sein, werden Ihre Anfragen damit verknüpft.

Sie behalten den Status Ihrer Support-Anfrage weiter im AEB Help Center im Überblick?
Ihre persönlichen Daten verwenden wir dafür so:
Mit der Registrierung am AEB Help Center legen Sie sich einen AEB-Login an. Details wie Ihre persönlichen Daten hierfür verwendet werden, entnehmen Sie dem Punkt Datenschutz bei der Erstellung und Nutzung Ihres AEB-Logins.

Datenschutz beim Hinterlassen von Kommentaren und Posten von Fragen
Sie benötigen Hilfe? Und möchten zu Anleitungen und Artikeln im AEB Help Center Fragen oder Kommentare hinterlassen? Oder möchten sich mit uns und anderen über Ihre Praxis-Erfahrungen und Fachfragen rund um Zoll, Logistik und IT in der Community austauschen?
Ihre persönlichen Daten verwenden wir dafür so:
Für die Erstellung eines Beitrags bzw. einer Frage oder zur Kommentierung eines Beitrags benötigen Sie eine Registrierung. Mit der Registrierung legen Sie sich ein AEB-Login an. Details wie Ihre persönlichen Daten hierfür verwendet werden entnehmen Sie dem Punkt Datenschutz bei der Erstellung und Nutzung Ihres AEB-Logins.
Folgen Sie bestimmten Beiträgen, Abschnitten oder Themen erhalten Sie Benachrichtigungen über neue Inhalte an Ihre angegebene E-Mail-Adresse. Auch wenn auf Ihren Beitrag ein neuer Kommentar erstellt wurde, erhalten Sie eine Benachrichtigung an Ihre angegebene E-Mail-Adresse.
Sie möchten keine Benachrichtigungen mehr erhalten? Dann entfolgen Sie den entsprechenden Beiträgen, Abschnitten, Themen oder Personen. Diese können Sie ganz einfach im angemeldeten Zustand in Ihrem Profil tun unter: „Meine Aktivitäten“ > „Folge ich“. In der angezeigten Auflistung Ihrer Abonnements können Sie in der letzten Spalte mit einem Klick „Folgen“ ändern in „Nicht mehr folgen“.
Möchten Sie den Community-Newsletter abonnieren und die aktuellen Beiträge und Informationen aus der Community zusammengefasst wöchentlich per E-Mail erhalten, benötigen wir hierzu Ihren Vornamen, Nachnamen und Ihre E-Mail-Adresse. Sie möchten den Newsletter nicht mehr erhalten? Dies können Sie ganz einfach im letzten Newsletter unter dem Link „Abmelden“ ändern.
Für die Zusendung des Newsletters verwenden wir die Dienste von Pardot LLC aus Atlanta, USA (www.salesforce.com) als Anbieter. Dieser hat ausschließlich im Falle des technischen Supports für unsere Systeme Einsicht auf Ihre personenbezogenen Daten. Die Nutzung von Pardot LLC ist über Binding Corporate Rules (BCR) durch die zuständige Aufsichtsbehörde überprüft worden und durch, mit uns abgeschlossenen, SCC abgesichert.

Datenschutz bei Ihren Newsletter-Abonnements

Sie erhalten einen oder mehrere AEB-Newsletter? Dann erhalten Sie regelmäßig Fach-Informationen zu Außenwirtschaft, Logistik und IT sowie die aktuellsten News rund um AEB. Sie erhalten diese Informationen nur, wenn Sie diese persönlich angefordert haben.
Ihre persönliche Daten verwenden wir für die Newsletter-Abos so:
Bei der Registrierung zu einem oder mehreren Newslettern fragen wir Pflichtangaben ab. Das sind Anrede, Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse und Land. Diese Angaben benötigen wir, um zu überprüfen, ob die Newsletter von Ihnen persönlich angefordert haben und ob Sie mit dem Empfang dieser Informationen einverstanden sind. Sofern Sie einverstanden sind und dies nochmals per Klick bestätigt haben, können wir anhand Ihrer Angaben Ihnen die gewünschten Newsletter persönlich zukommen lassen.

Weitere Daten können freiwillig von Ihnen erhoben werden. Diese Daten verwenden wir für den Versand der von Ihnen angeforderten Informationen sowie im Rahmen von unregelmäßig stattfindenden Zufriedenheitsabfragen bzw. Serviceanrufen (auch durch Dritte), um Ihnen bei Interesse oder Rückfragen Ihrerseits passende und auf Sie abgestimmte Informationen zu den von Ihnen gewünschten Themen zukommen zu lassen.

Eine Änderung Ihrer Newsletter-Abos können Sie jederzeit direkt in einem Ihrer Newsletter unter dem Link "Ich möchte: Informationen zu bestimmten Themen erhalten." vornehmen.

Eine Abmeldung von allen Abos können Sie ebenfalls jederzeit direkt anhand Ihres Newsletters unter dem Link „Ich möchte: keine weiteren Informationen erhalten.“ durchführen.

Datenschutz bei Anfragen und der Nutzung von Angeboten

Sie haben eine konkrete Anfrage an AEB oder möchten ein konkretes Angebot wie die Teilnahme an einer Veranstaltung nutzen? Dann erhalten Sie die gewünschten Informationen im Rahmen Ihrer Anfrage. Für die Abwicklung Ihrer Anfrage ist es nötig, dass Sie dazu weitere Daten angeben. Es handelt sich um diejenigen Daten, die zur jeweiligen Abwicklung erforderlich sind, also etwa Ihrer postalischen Anschrift bei einer Zusendung eines Tickets für eine Veranstaltung. Weitere Angaben können Sie freiwillig tätigen.

Ihre Daten verwenden wir zu dem Zweck, die von Ihnen gewünschte Leistung zu erbringen sowie im Rahmen von unregelmäßig stattfindenden Zufriedenheitsabfragen bzw. Serviceanrufen (auch durch Dritte), um Ihnen bei Interesse oder Rückfragen Ihrerseits passende und auf Sie abgestimmte Informationen zu den von Ihnen gewünschten Themen zukommen zu lassen.

Bewerber

Hier sind Sie richtig, wenn Sie ein Bewerber sind und einige weitere Informationen zu Ihrer Auskunft wünschen

Zweckbestimmung für die Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung

Abwicklung der Bewerbung; Prüfung auf Eignung; Kontaktaufnahme.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung (Art. 6 DS-GVO)

Durchführung (auch) vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen.

Der Betroffene willigt freiwillig ein. Dies ist der Fall durch entsprechende Willenserklärung.

Grundlegend achtet AEB auf die Gebote der Datenvermeidung und Datensparsamkeit mit Bezug auf die angestrebten Zwecke der Verarbeitung unter Beachtung der schutzwürdigen Interessen der Betroffenen.

Beschreibung der betroffenen Personengruppen und der diesbezüglichen Daten oder Datenkategorien

Betroffene Personengruppe: Bewerber der AEB
Übliche und notwendige Angaben der Bewerber für Bewerbungsverfahren.

Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die Daten mitgeteilt werden können

Alle Mitarbeiter, die hausintern mit der Erfüllung der zweckbestimmten Aufgaben befugt sind. Im Falle von Zahlungsverkehren erhalten Kreditinstitute die dazu notwendigen Informationen. Externe Auftragnehmer (derzeit Firma Softgarden mit Sitz in Deutschland zum Zweck der technischen Verarbeitung von Bewerberdaten) als Unterbeauftragte im Sinne Art. 28 DS-GVO. In der Regel trifft hier zu, dass der Zugriff auf personenbezogene Daten nicht Auftrags-Zweck ist, aber nicht ausgeschlossen werden kann.

Datenübermittlung in Drittstaaten

Datenübermittlungen in Drittstaaten ergeben sich nur im Rahmen der Vertragserfüllung, erforderlichen Kommunikation sowie anderer im BDSG bzw. DS-GVO ausdrücklich vorgesehener Ausnahmen.

Im Falle des Einsatzes von AEB-Töchtern im Drittland liegen geeignete Garantien (Standarddatenschutzklauseln) vor.

Sofern im Falle einer Auftrags(daten)verarbeitung AEB selbst Unterbeauftragungen vornimmt, werden dessen Garantien durch datenschutzrechtliche Verträge eingeholt. Entsprechende Kontrollen finden regelmäßig statt. Auf Anfrage können weitere Informationen durch Kontaktaufnahme bei dtnschtzbftrgtrbcm eingeholt werden.

Speicherdauer bzw. Regelfristen für die Löschung der Daten

Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungspflichten und -fristen erlassen. Nach Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, wenn sie nicht mehr zur Vertragserfüllung erforderlich sind. So werden die handelsrechtlichen oder finanzwirksamen Daten eines abgeschlossenen Geschäftsjahrs den rechtlichen Vorschriften entsprechend nach weiteren zehn Jahren gelöscht, soweit keine längeren Aufbewahrungsfristen vorgeschrieben oder aus berechtigten Gründen erforderlich sind. Kürzere Löschungsfristen werden auf besonderen Gebieten genutzt (z.B. im Personalverwaltungsbereich wie z.B. abgelehnten Bewerbungen oder Abmahnungen). Sofern Daten hiervon nicht berührt sind, werden sie gelöscht, wenn die Zwecke, für die sie gespeichert wurden, wegfallen.

Geschäftskontakt der AEB

Hier sind Sie richtig, wenn Sie ein Geschäftskontakt der AEB sind und einige weitere Informationen zu Ihrer Auskunft wünschen.

Zweckbestimmung für die Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung

Kontaktpflege. Damit wir mit Ihnen in Kontakt treten können zu den geschäftlichen Zwecken.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung (Art. 6 DS-GVO)

Je nach Phase unseres Kontakts sind unterschiedliche Rechtsgrundlagen denkbar:

  • Durchführung (auch) vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen.
  • Der Betroffene willigt freiwillig ein. Dies ist der Fall durch entsprechende Willenserklärung.
  • Die Verarbeitung ist zur Erfüllung vertraglich eingegangener Verpflichtungen (etwa für Services der AEB) erforderlich.
  • Ggf. auch die Wahrung der berechtigten Interessen der AEB
Grundlegend achtet AEB auf die Gebote der Datenvermeidung und Datensparsamkeit mit Bezug auf die angestrebten Zwecke der Verarbeitung unter Beachtung der schutzwürdigen Interessen der Betroffenen.

Beschreibung der betroffenen Personengruppen und der diesbezüglichen Daten oder Datenkategorien

Betroffene Personengruppe: Geschäftskontakte der AEB; etwa Ansprechpartner von Kunden, Dienstleistern, Partnern.

Übliche und notwendige Angaben der Kontakte (Name, Vorname, Anrede, Firmenzugehörigkeit, ggf. Abteilung, Telefon-Nr., E-Mail-Adresse). An diese Kontakte können Bewegungsdaten wie Historien-Einträge geknüpft sein, dies zum Nachweis und Informationsgrundlage für z.B. Besprechungen.

Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die Daten mitgeteilt werden können

Alle Mitarbeiter, die hausintern mit der Erfüllung der zweckbestimmten Aufgaben befugt sind. Im Falle von Zahlungsverkehren erhalten Kreditinstitute die dazu notwendigen Informationen. Externe Auftragnehmer als Unterbeauftragte im Sinne § 11 BDSG (Auftragsdatenverarbeitung) bzw. Art. 28 DS-GVO. In der Regel trifft hier zu, dass der Zugriff auf personenbezogene Daten nicht Auftrags-Zweck ist, aber nicht ausgeschlossen werden kann.

Datenübermittlung in Drittstaaten

Datenübermittlungen in Drittstaaten ergeben sich nur im Rahmen der Vertragserfüllung, erforderlichen Kommunikation sowie anderer im BDSG bzw. DS-GVO ausdrücklich vorgesehener Ausnahmen.

Im Falle des Einsatzes von AEB-Töchtern im Drittland liegen geeignete Garantien (Standarddatenschutzklauseln) vor.

Speicherdauer bzw. Regelfristen für die Löschung der Daten

Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungspflichten und -fristen erlassen. Nach Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, wenn sie nicht mehr zur Vertragserfüllung erforderlich sind. So werden die handelsrechtlichen oder finanzwirksamen Daten eines abgeschlossenen Geschäftsjahrs den rechtlichen Vorschriften entsprechend nach weiteren zehn Jahren gelöscht, soweit keine längeren Aufbewahrungsfristen vorgeschrieben oder aus berechtigten Gründen erforderlich sind. Sofern Daten hiervon nicht berührt sind, werden sie gelöscht, wenn die Zwecke, für die sie gespeichert wurden, wegfallen. Kontakte von Personen, die in ihren Unternehmen als ausgeschieden bekannt wurden, werden inaktiv gesetzt und tauchen somit bei üblichen Suchen nicht mehr auf.

Seminar-Teilnehmer

Hier sind Sie richtig, wenn Sie ein Seminar-Teilnehmer an Seminaren der AEB sind und einige weitere Informationen zu Ihrer Auskunft wünsch

Zweckbestimmung für die Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung

Kontaktpflege. Damit wir mit Ihnen in Kontakt treten können zu den geschäftlichen Zwecken.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung (Art. 6 DS-GVO)

Je nach Phase unseres Kontakts sind unterschiedliche Rechtsgrundlagen denkbar:

  • Durchführung (auch) vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen.
  • Der Betroffene willigt freiwillig ein. Dies ist der Fall durch entsprechende Willenserklärung.
  • Die Verarbeitung ist zur Erfüllung vertraglich eingegangener Verpflichtungen (etwa für Services der AEB) erforderlich.
  • Ggf. auch die Wahrung der berechtigten Interessen der AEB
Grundlegend achtet AEB auf die Gebote der Datenvermeidung und Datensparsamkeit mit Bezug auf die angestrebten Zwecke der Verarbeitung unter Beachtung der schutzwürdigen Interessen der Betroffenen.

Beschreibung der betroffenen Personengruppen und der diesbezüglichen Daten oder Datenkategorien

Betroffene Personengruppe: Geschäftskontakte der AEB; etwa Ansprechpartner von Kunden, Dienstleistern, Partnern.

Übliche und notwendige Angaben der Kontakte (Name, Vorname, Anrede, Firmenzugehörigkeit, ggf. Abteilung, Telefon-Nr., E-Mail-Adresse). An diese Kontakte können Bewegungsdaten wie Historien-Einträge geknüpft sein, dies zum Nachweis und Informationsgrundlage für z.B. Besprechungen.

Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die Daten mitgeteilt werden können

Alle Mitarbeiter, die hausintern mit der Erfüllung der zweckbestimmten Aufgaben befugt sind. Im Falle von Zahlungsverkehren erhalten Kreditinstitute die dazu notwendigen Informationen. Externe Auftragnehmer als Unterbeauftragte im Sinne § 11 BDSG (Auftragsdatenverarbeitung) bzw. Art. 28 DS-GVO. In der Regel trifft hier zu, dass der Zugriff auf personenbezogene Daten nicht Auftrags-Zweck ist, aber nicht ausgeschlossen werden kann.

Datenübermittlung in Drittstaaten

Datenübermittlungen in Drittstaaten ergeben sich nur im Rahmen der Vertragserfüllung, erforderlichen Kommunikation sowie anderer im BDSG bzw. DS-GVO ausdrücklich vorgesehener Ausnahmen.

Im Falle des Einsatzes von AEB-Töchtern im Drittland liegen geeignete Garantien (Standarddatenschutzklauseln) vor.

Speicherdauer bzw. Regelfristen für die Löschung der Daten

Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungspflichten und -fristen erlassen. Nach Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, wenn sie nicht mehr zur Vertragserfüllung erforderlich sind. So werden die handelsrechtlichen oder finanzwirksamen Daten eines abgeschlossenen Geschäftsjahrs den rechtlichen Vorschriften entsprechend nach weiteren zehn Jahren gelöscht, soweit keine längeren Aufbewahrungsfristen vorgeschrieben oder aus berechtigten Gründen erforderlich sind. Sofern Daten hiervon nicht berührt sind, werden sie gelöscht, wenn die Zwecke, für die sie gespeichert wurden, wegfallen. Kontakte von Personen, die in ihren Unternehmen als ausgeschieden bekannt wurden, werden inaktiv gesetzt und tauchen somit bei üblichen Suchen nicht mehr auf.

Umfrage-Teilnehmer

Hier sind Sie richtig, wenn Sie ein Umfrage-Teilnehmer an einer Umfrage der AEB sind und einige weitere Informationen zu Ihrer Auskunft wünschen.

Zweckbestimmung für die Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung

Der Zweck der Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung personenbezogener Daten in Umfragen besteht aus einem oder mehreren der folgenden Punkte:

  • Rücksprache mit dem Umfrage-Teilnehmer
  • Zusendung von Verlosungspreisen
  • Zusendung von Informationsmaterial
  • Veranstaltungsregistration

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung (Art. 6 DS-GVO)

Sollten personenbezogene Daten erhoben werden, erfolgt dies nur nach freiwilliger Einwilligung des Betroffenen. Dies ist der Fall durch entsprechende Willenserklärung. Grundlegend achtet AEB auf die Gebote der Datenvermeidung und Datensparsamkeit mit Bezug auf die angestrebten Zwecke der Verarbeitung unter Beachtung der schutzwürdigen Interessen der Betroffenen.

Beschreibung der betroffenen Personengruppen und der diesbezüglichen Daten oder Datenkategorien

Betroffene Personengruppe: Mitarbeiter, Kunden, Interessenten, Externe (Je nach Umfrage definierte Zielgruppe)

Übliche und notwendige Angaben der Kontakte (Name, Vorname, Anrede, E-Mail-Adresse, ggf. Firmenzugehörigkeit, ggf. Abteilung, ggf. Telefon-Nr., ggf. Anschrift).

Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die Daten mitgeteilt werden können

Alle Mitarbeiter, die hausintern mit der Erfüllung der zweckbestimmten Aufgaben befugt sind. Externe Auftragnehmer (derzeit die Firmen Lamano GmbH & Co. KG mit Sitz in Deutschland sowie typeform S.L. mit Sitz in Barcelona zum Zwecke der Datenerhebung) als Unterbeauftragte im Sinne § 11 BDSG (Auftragsdatenverarbeitung) bzw. Art. 28 DS-GVO. In der Regel trifft hier zu, dass der Zugriff auf personenbezogene Daten nicht Auftrags-Zweck ist, aber nicht ausgeschlossen werden kann.

Datenübermittlung in Drittstaaten

Datenübermittlungen in Drittstaaten ergeben sich nur im Rahmen der Vertragserfüllung, erforderlichen Kommunikation sowie anderer im BDSG bzw. DS-GVO ausdrücklich vorgesehener Ausnahmen.

Im Falle des Einsatzes von AEB-Töchtern im Drittland liegen geeignete Garantien (Standarddatenschutzklauseln) vor.

Sofern im Falle einer Auftrags(daten)verarbeitung AEB selbst Unterbeauftragungen vornimmt, werden dessen Garantien durch datenschutzrechtliche Verträge eingeholt. Entsprechende Kontrollen finden regelmäßig statt. Auf Anfrage können weitere Informationen durch Kontaktaufnahme bei datenschutzbeauftragter@aeb.com eingeholt werden.

Speicherdauer bzw. Regelfristen für die Löschung der Daten

Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungspflichten und -fristen erlassen. Nach Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, wenn sie nicht mehr zur Vertragserfüllung erforderlich sind. So werden die handelsrechtlichen oder finanzwirksamen Daten eines abgeschlossenen Geschäftsjahrs den rechtlichen Vorschriften entsprechend nach weiteren zehn Jahren gelöscht, soweit keine längeren Aufbewahrungsfristen vorgeschrieben oder aus berechtigten Gründen erforderlich sind.

Sofern Daten hiervon nicht berührt sind, werden sie gelöscht, wenn die Zwecke, für die sie gespeichert wurden, wegfallen.

Chatteilnehmer

Hier sind Sie richtig, wenn Sie ein Chatteilnehmer sind und einige weitere Informationen zu Ihrer Auskunft wünschen.

Zweckbestimmung für die Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung

Die personenbezogenen Daten werden für die Kontaktaufnahme verarbeitet, um Ihre Anfragen beantworten zu können.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung (Art. 6 DS-GVO)

Die Verarbeitung personenbezogener Daten, erfolgt nur nach freiwilliger Einwilligung des Betroffenen. Dies ist der Fall durch entsprechende Willenserklärung. Grundlegend achtet AEB auf die Gebote der Datenvermeidung und Datensparsamkeit mit Bezug auf die angestrebten Zwecke der Verarbeitung unter Beachtung der schutzwürdigen Interessen der Betroffenen.

Beschreibung der betroffenen Personengruppen und der diesbezüglichen Daten oder Datenkategorien

Betroffene Personengruppen: Webseitenbesucher die den Chat nutzen

Übliche und notwendige Angaben der Kontakte (E-Mail-Adresse, und Ihre Angaben als Chatteilnehmer)

Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die Daten mitgeteilt werden können

Alle Mitarbeiter, die hausintern mit der Erfüllung der zweckbestimmten Aufgaben befugt sind. Externe Auftragnehmer (derzeit die Firma Zendesk Inc. mit Sitz in San Francisco, zum Zweck der Datenerhebung) als Unterbeauftragte im Sinne Art. 28 DS-GVO. In der Regel trifft hier zu, dass der Zugriff auf personenbezogene Daten nicht Auftrags-Zweck ist, aber nicht ausgeschlossen werden kann.

Datenübermittlung in Drittstaaten

Datenübermittlungen in Drittstaaten ergeben sich nur im Rahmen der Vertragserfüllung, erforderlichen Kommunikation sowie anderer im BDSG bzw. DS-GVO ausdrücklich vorgesehener Ausnahmen.

Sofern im Falle einer Auftragsverarbeitung AEB selbst Unterbeauftragungen vornimmt, werden dessen Garantien durch datenschutzrechtliche Verträge eingeholt. Entsprechende Kontrollen finden regelmäßig statt. Auf Anfrage können weitere Informationen durch Kontaktaufnahme bei dtnschtzbftrgtrbcm eingeholt werden.

Speicherdauer bzw. Regelfristen für die Löschung der Daten

Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungspflichten und -fristen erlassen. Nach Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, wenn sie nicht mehr zur Vertragserfüllung erforderlich sind. So werden die handelsrechtlichen oder finanzwirksamen Daten eines abgeschlossenen Geschäftsjahrs den rechtlichen Vorschriften entsprechend nach weiteren zehn Jahren gelöscht, soweit keine längeren Aufbewahrungsfristen vorgeschrieben oder aus berechtigten Gründen erforderlich sind.

Sofern Daten hiervon nicht berührt sind, werden sie gelöscht, wenn die Zwecke, für die sie gespeichert wurden, wegfallen.

SOLID-App

Hier sind Sie richtig, wenn Sie die SOLID-App nutzen und einige weitere Informationen zu Ihrer Auskunft wünschen.

Zweckbestimmung für die Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung

  • Durchführung von Online-Prüfungen: Die Verarbeitung/Nutzung ist zur Erfüllung der Durchführung von Online-Prüfungen erforderlich, sowie dem eigenen Zugriff auf vergangene Prüfungen.
  • Kontaktaufnahme (bei Neuerungen, Rückfragen u.ä.)
  • Zusendung von Informationsmaterial
  • Ggf. auch die Wahrung der berechtigten Interessen der AEB

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung (Art. 6 DS-GVO)

Die Verarbeitung personenbezogener Daten, erfolgt nur nach freiwilliger Einwilligung des Betroffenen durch die entsprechende Willenserklärung bei der Registrierung.
Grundlegend achtet AEB auf die Gebote der Datenvermeidung und Datensparsamkeit mit Bezug auf die angestrebten Zwecke der Verarbeitung unter Beachtung der schutzwürdigen Interessen der Betroffenen.

Beschreibung der betroffenen Personengruppen und der diesbezüglichen Daten oder Datenkategorien

Betroffene Personengruppe: Nutzer der SOLID-App
Übliche und notwendige Angaben der Kontakte bei der Registrierung: Name, Vorname, E-Mail-Adresse

Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die Daten mitgeteilt werden können

Alle Mitarbeiter, die hausintern mit der Erfüllung der zweckbestimmten Aufgaben befugt sind. Im Falle von Zahlungsverkehren erhalten Kreditinstitute die dazu notwendigen Informationen. Externe Auftragnehmer als Unterbeauftragte im Sinne Art. 28 DS-GVO. In der Regel trifft hier zu, dass der Zugriff auf personenbezogene Daten nicht Auftrags-Zweck ist, aber nicht ausgeschlossen werden kann.

Datenübermittlung in Drittstaaten

Datenübermittlungen in Drittstaaten ergeben sich nur im Rahmen der Vertragserfüllung, erforderlichen Kommunikation sowie anderer im BDSG bzw. DS-GVO ausdrücklich vorgesehener Ausnahmen.
Sofern im Falle einer Auftragsverarbeitung AEB selbst Unterbeauftragungen vornimmt, werden dessen Garantien durch datenschutzrechtliche Verträge eingeholt. Entsprechende Kontrollen finden regelmäßig statt. Auf Anfrage können weitere Informationen durch Kontaktaufnahme bei dtnschtzbftrgtrbcm eingeholt werden.

Speicherdauer bzw. Regelfristen für die Löschung der Daten

Nutzer können ihre Daten über die SOLID-App jederzeit selbst löschen.