Zollportal

BuG: Das neue Zollportal zur Digitalisierung

Hört sich an wie ein Softwarefehler – ist aber die Abkürzung für das neue Bürger- und Geschäftskundenportal des Zolls. Ab Oktober beschleunigt es Antragsverfahren, wenn Unternehmen eine neue EORI brauchen oder eine verbindliche Zolltarifauskunft einholen müssen.

Mit dem Projekt BuG gewann der Zoll den 1. Preis des diesjährigen eGovernment-Wettbewerbs am 28. Mai 2019. Das Portal soll zukünftig Dienstleistungen über einen gesicherten Zugang digital ermöglichen. Mit dem Go-Live-Termin am 1. Oktober 2019 werden verbindliche Zolltarifauskünfte, Auskünfte zum gewerblichen Rechtsschutz erteilt und die Beantragung von EORI-Nummern für Unternehmen ermöglicht.

Eine Authentifizierung der Nutzer ist sowohl über E-Mail-Adresse und Passwort als auch über einen Elster-Zugang möglich. Damit wird eine sichere Übermittlung gewährleistet und für die beantragten Vorgänge stehen Statusmeldungen sowie Informationen in einem Postfach zur Verfügung. Für den privaten Bereich soll zunächst die Änderung der Bankverbindung zur Entrichtung der KFZ-Steuer an den Start gehen.

Der Zoll informiert im Fachbeitrag Bürger und Geschäftskundeportal erleichtert Antragsverfahren über den neuen Dienst und veröffentlicht dazu ein kurzes Infopapier.

Ähnliche Artikel

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen