Pressemitteilung

AEB ernennt Frans Kok zum General Manager für Asien

  • Gründung der ASEAN Economic Community (AEC) 2015 wird den Warenverkehr und Handel innerhalb der Region ankurbeln.
  • Gute Voraussetzungen für Frans Kok, den Vertrieb der Logistik-Lösungen auszubauen und das regionale Wachstum der AEB voranzutreiben.

Stuttgart/Singapur, 5. November 2014 – Frans Kok ist neuer General Manager bei AEB (Asia Pacific) Pte. Ltd., dem Tochterunternehmen in Singapur des Stuttgarter Softwareanbieters AEB. Er folgt auf Thomas Halliday, der in der Region bleibt und in eine Führungsposition im Supply Chain Consulting wechselt. Als Logistik-Hub Nummer 1 spielt Singapur in der Region eine zentrale Rolle. Frans Kok wird das solide Netzwerk von Vertriebspartnern weiter ausbauen und die regionale Vertriebsstrategie für AEBs Markteintritt in neue Marktsegmente weiter vorantreiben.

Frans Kok leitet seit Oktober 2014 die AEB (Asia Pacific) Pte. Ltd. in Singapur.
Frans Kok leitet seit Oktober 2014 die AEB (Asia Pacific) Pte. Ltd. in Singapur.

Frans Kok verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der IT-Branche und bei Industrieunternehmen im asiatisch-pazifischen Raum und war zuletzt als Regional Sales Director bei Magic Software Enterprises, einem Anbieter von mobilen Entwicklungs- und Integrationsplattformen, für den Ausbau der Vertriebskanäle im asiatisch-pazifischen Raum verantwortlich. Davor war er 19 Jahre lang bei Honeywell tätig und übernahm dort Führungsaufgaben sowohl in der europäischen als auch der asiatischen Zentrale, wo er maßgeblich an einer Umsatzsteigerung beteiligt war.

Frans Kok wuchs in Malaysia auf, studierte Automotive Management in den Niederlanden und lebt seit 1995 in Singapur. AEB hat in der Region eine stabile Kundenbasis und Installationen bei internationalen Unternehmen wie Epcos oder Infineon Technologies. Um bestehende Vertriebs- und Geschäftskontakte der AEB (Asia Pacific) weiter auszubauen, steht Frans Kok am Standort Singapur ein erfahrenes und sachkundiges Team zur Seite. Frans Kok berichtet direkt an Markus Meißner, den Geschäftsführer von AEB.

„Ich freue mich sehr über die Möglichkeit, das regionale Wachstum von AEB voranzubringen“, sagt Frans Kok. „Als zentraler Logistik-Hub wird Singapur weiter wachsen. Mit der Realisierung der nächsten Phasen hin zu einer asiatischen Wirtschaftsgemeinschaft erwartet man einen Anstieg des grenzüberschreitenden Warenverkehrs. Aus der Perspektive Deutschland ist die Entwicklung natürlich auch dahingehend interessant, dass sich hier auch Chancen für exportierende Unternehmen auftun. Als deutsches Softwareunternehmen können wir außerdem mit unseren Erfahrungen im Bereich Customs Management punkten, da die papierlose Zollabwicklung in der EU die Blaupause für die Entwicklungen im Bereich e-Customs in der AEC sein wird.“

Hintergrund: ASEAN Economic Community (AEC) wird Handel ankurbeln

Südostasien ist einer der wirtschaftlich dynamischsten Wachstumsmärkte. 2015 wird ein wichtiges Jahr für die Region, denn die Gründung der ASEAN Economic Community (AEC) soll, wenn alles nach Plan läuft, bis Ende 2015 erfolgt sein. Zehn südost-asiatische Staaten bilden dann einen gemeinsamen Binnenmarkt mit dem Ziel, die Wettbewerbsfähigkeit der Region stärken. Der Wegfall von Handelsschranken innerhalb ASEAN bzw. eine Vereinheitlichung von Vorschriften bieten dabei auch deutschen Exportunternehmen neue Chancen. Bis dahin ist es aber noch ein weiter Weg – geplant sind u.a. die Harmonisierung und Vereinfachung von Zollformalitäten und die Einführung der elektronischen Zollabwicklung.

„Gerade hier sehen wir große Chancen, mit unserer Expertise Unternehmen in den kommenden Jahren zu unterstützen“, sagt Markus Meißner, Geschäftsführer der AEB. Er erläutert weiter: „Frans stößt in einer sehr spannenden Zeit zu AEB, da die Supply-Chain-Pläne der ASEAN zu greifen beginnen und regionale Grenzen sich immer mehr öffnen. Unternehmen werden die neuen Freiheiten nutzen, werden aber auch vor Herausforderungen stehen, wenn sie ihre Waren transportieren oder neue Lager in der ASEAN-Community bauen. Wir vertrauen auf Frans’ Fachkompetenz, um den Vertrieb unserer Transport-Management- und Warehouse-Management-Lösungen weiter voranzutreiben.“

– Zeichen: 4.061 einschließlich Leerzeichen – um ein Belegexemplar wird gebeten –

Weitere Informationen:

  • PR Agentur:
    Andrea Krug
    Krug Communications Ltd
    Tel. +44 (0)7740 245 867 (London)
    E-Mail: andrea@krugcomms.com

Über AEB

(www.aeb.de)
Mit über 30 Jahren Erfahrung ist AEB einer der führenden Anbieter für globale IT-Lösungen und Services im Supply Chain Management mit den Schwerpunkten Beschaffungs-, Lager-, Distributionslogistik, Außenwirtschaft und Risikomanagement. Mit der Logistiksuite ASSIST4 bietet AEB eine Anwendung mit durchgängiger Prozessunterstützung und vollständiger Transparenz für die Planung und Steuerung globaler Liefernetzwerke an. AEB ist ein internationales Unternehmen mit mehr als 5000 Kunden in Europa, Asien und Amerika. AEB hat ihren Hauptsitz in Stuttgart, Geschäftsstellen in Hamburg, Soest, Düsseldorf und München sowie Tochterunternehmen in der Schweiz, Großbritannienund Singapur.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen