Community

Leser fragen, Leser antworten

Jeden Tag fragen in der AEB-Community Praktiker aus Zoll und Außenwirtschaft Ihre Kollegen um Rat. Diesmal geht es um die Stornierung einer MRN und die Folgen.

Eine ähnliche Reaktion hatten wir auch mal wegen drei nachträglicher Korrekturen. Die Korrekturen wurden ordentlich belegt und vom Zollamt auch angenommen.  Wochen später meldete sich dann das Hauptzollamt. Wir haben dann angerufen und uns nach dem Grund und den Auswirkungen des Schreibens erkundigt. Die Antwort lautete in etwa: Auch die HZA müssen nachweisen, dass sie ihre "Pappenheimer" kontrollieren und auf sorgfältiges Arbeiten hinweisen. Von daher haben wir die Ermahnung einfach in die Ablage zu den anderen Belegen der Bewilligung abgelegt. Wir haben daraus gelernt, dass Absprachen mit den Zollämtern genau dokumentiert werden sollten, unter anderem wann mit wem gesprochen wurde.