Global Trade Management Studie:

Auf dem Sprung zur digitalen Zollabwicklung

Wo stehen Unternehmen bei der Digitalisierung ihrer Zollprozesse? Welche Ziele und Strategien verfolgen sie in Sachen grenzüberschreitender Zollabwicklung? Wo liegen ihre Prioritäten? Und welchen Einfluss hat die Digitalisierung auf das Broker Management? Antworten von 435 Experten konsolidiert in der Global Trade Management Studie des Softwareherstellers AEB und der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Stuttgart.

Zahlen und Fakten: Digitale Zollabwicklung

63 % der Unternehmen kommunizieren mit ihren Zollagenten per E-Mail und Telefon; nur 26 % nutzen moderne IT-Schnittstellen.
63 % der Unternehmen kommunizieren mit ihren Zollagenten per E-Mail und Telefon; nur 26 % nutzen moderne IT-Schnittstellen.

Kommunikation mit Zollagenten

63 % der Unternehmen kommunizieren mit ihren Zollagenten per E-Mail und Telefon; nur 26 % nutzen moderne IT-Schnittstellen.

Für 1/3 aller Unternehmen hat die Digitalisierung von Zollprozessen hohe Priorität
Für 1/3 aller Unternehmen hat die Digitalisierung von Zollprozessen hohe Priorität

Priorität der Digitalisierung

Für 1/3 aller Unternehmen hat die Digitalisierung von Zollprozessen eine hohe Priorität im Vergleich zu anderen Unternehmensbereichen.

3 % der Unternehmen erwarten von der Digitalisierung der Zollabwicklung eine Senkung des Personalaufwandes von mindestens 10 %.
3 % der Unternehmen erwarten von der Digitalisierung der Zollabwicklung eine Senkung des Personalaufwandes von mindestens 10 %.

Personalaufwand

73 % der Unternehmen erwarten von der Digitalisierung der Zollabwicklung eine Senkung des Personalaufwandes von mindestens 10 %.

Auf dem Sprung zur digitalen Zollabwicklung
Auf dem Sprung zur digitalen Zollabwicklung

Laden Sie die komplette Studie herunter.

Auf dem Sprung zur digitalen Zollabwicklung
Auf dem Sprung zur digitalen Zollabwicklung

Infografik der Studie als PDF herunterladen.

So hat MacDermid Enthone die Zollabwicklung automatisiert

Viele international agierende Top-Unternehmen haben ihre Zollabwicklung mit Hilfe von AEB-Software bereits weitgehend automatisiert. Lesen Sie in der Case Study, wie MacDermid Enthone das gemacht hat und lernen Sie für ihr eigenes Projekt.

Enthone Success Story
Enthone Success Story

Erfolgreich digitalisieren. Mit AEB-Software

Viele Unternehmen haben bereits ihre Zollabwicklung erfolgreich digitalisiert – oder sind auf dem besten Weg dahin. Mit innovativer Software von AEB. Von der Im- und Exportabwicklung bis hin zur automatisierten Klassifizierung und Präferenzkalkulation. Hier finden Sie, was Sie brauchen:

Export Filing


Produktdetails >

Import Filing


Produktdetails >

Customs Broker Integration



Produktdetails >

Product Classification


Produktdetails >

Origin & Preferences


Produktdetails >

Supplier Declaration Exchange


Produktdetails >

Excise Duty Filing: EMCS


Produktdetails >

Handlungsempfehlungen „Digitalisierung des Zollbereichs“
von Dr. Ulrich Lison
Handlungsempfehlungen „Digitalisierung des Zollbereichs“
von Dr. Ulrich Lison

Handlungsempfehlungen „Digitalisierung des Zollbereichs“

"Die Unternehmensperformance skaliert nur noch digital. Das bedeutet für Unternehmen, dass Digitalisierung zur zentralen Unternehmensaufgabe wird. Und wo beginnt das Ganze? Natürlich beim Mindset: Unternehmen müssen ihr Verständnis schärfen, welche zentrale Bedeutung Digitalisierung für den Unternehmenserfolg hat. Auf allen Ebenen," sagt Dr. Ulrich Lison, Mitglied der AEB-Geschäftsleitung und Autor der GTM-Studie.

Sie haben den Bedarf für einen Austausch? Senden Sie einfach eine Mail an info.de@aeb.com.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen