Brexit

Brexit: Online-Tool zeigt mögliche Zolltarife

Das Vereinigte Königreich hat einen Zolltarif veröffentlicht, der für alle Handelspartner gilt, mit denen es kein Handels- oder Partnerschaftsabkommen gibt. Ein Online-Tool zeigt schon jetzt, was ein Scheitern der Verhandlungen über ein EU-Freihandelsabkommen für Ihre Waren bedeutet.

Am 19. Mai 2020 hat das Vereinigte Königreich (VK) einen Zolltarif veröffentlicht, der für alle Handelspartner gilt, mit denen das VK kein Handels- oder Partnerschaftsabkommen geschlossen hat. Sollten die Verhandlungen der EU über ein Freihandelsabkommen scheitern, gelten die Zollsätze voraussichtlich ab dem 1. Januar 2021 auch für Waren aus der EU.

In dem United Kingdom Global Tariff (UKGT) sind die Zollsätze durchschnittlich niedriger angesetzt als für die Europäische Union und einige Vereinfachungen sind vorgesehen. 

UKGT: die wichtigsten Änderungen

  • Zölle für Waren werden auf null gesetzt, die für britische Lieferketten von Bedeutung sind (beispielsweise Rohre aus Kupferlegierungen, Schrauben, Spülmaschinen oder Weihnachtsbäume, LED-Lampen)
  • Zollsätze, die im EU-Zolltarif weniger als zwei Prozent betragen („nuisance tariffs“), werden vollständig abgeschafft.
  • Die Meursing-Zusatzcodes werden ebenfalls abgeschafft (z. B. für Kekse oder Aufstriche).
  • Zollsätze auf Produkte, die das Vereinigte Königreich selbst nicht herstellen kann, werden auf null gesetzt (z. B. für Oliven).

In anderen Bereichen werden Zölle festgesetzt, um die britische Wirtschaft zu schützen, z. B. für die Keramikindustrie oder Landwirtschaft. Für Automobile wird der Zollsatz auf 10 % festgelegt.

Folgende Bereiche deckt der UKGT dagegen nicht ab:

  • Waren aus Ländern, mit denen das Vereinigte Königreich Handelsabkommen geschlossen hat
  • Waren, die im Rahmen des Allgemeinen Präferenzschemas gehandelt werden
  • Waren, für die Zollaussetzungen bestehen
  • Genaue Angaben zu Handelsmassnahmen
  • Andere Einschränkungen, z. B. Antidumping-, Ausgleichs- oder Schutzmassnahmen

Export Filing

  • Nahtlose Zollkommunikation
  • Zentrales System für Exportmeldungen in mehreren Ländern
  • Zollrechtsänderungen immer auf neuesten Stand
  • Automatisierte Zollanmeldung
  • Integration in ihr Vorsystem
  • e-dec, ATLAS, PLDA, SKAT, DELTA, AGS, PUESC, TDS, CHIEF/CDS, e-zoll

ab 122 CHF / Monat

Alle Preise und Infos zu Export Filing

Online-Tool: Zolltarife nach UKGT 

Die britische Regierung hat zum UK Global Tariff ein Online-Tool veröffentlicht. Dort können Sie mit den ersten sechs Stellen Ihrer Warennummer recherchieren, welche Zollsätze für Ihre Güter gelten könnten, sofern kein Freihandelsabkommen mit der EU bis Ende der Übergangsfrist abgeschlossen wird.