Sicherheit

Ladungsdiebe erbeuten Waren im Wert von 1,3 Milliarden Euro

Der Warendiebstahl während des Transports hat sich zu einem ernsthaften Problem für die verladende Wirtschaft und Transportunternehmen gleichermaßen entwickelt. 14 Verbände wollen jetzt gegensteuern und haben die Arbeitsgemeinschaft Diebstahlprävention in Güterverkehr und Logistik gegründet.

In Deutschland werden jährlich 26.000 Lkw gestohlen. Allein die gestohlenen Güter haben einen Wert von 1,3 Milliarden Euro, weitere Schäden von 900 Millionen Euro entstehen durch Konventionalstrafen für Lieferverzögerungen, Reparaturkosten sowie Umsatzeinbußen und Produktionsausfälle bei den eigentlichen Abnehmern. Mit diesen Zahlen trat die „Arbeitsgemeinschaft Diebstahlprävention in Güterverkehr und Logistik“ an die Öffentlichkeit, zu der sich 14 Verbände aus der verladenden Wirtschaft sowie der Logistik- und Sicherheitswirtschaft zusammengeschlossen haben.

Behörden sollen Fahndungsdruck erhöhen

Die Zahlen entstammen gemeinsamen Berechnungen der Verbände, denn in den Polizeistatistiken der meisten Bundesländer wird Ladungsdiebstahl nicht als gesondertes Delikt ausgewiesen. Folge: Die genaue Dimension des Problems war bisher nicht bekannt. Eine bessere statistische Erfassung von Ladungsdiebstählen ist auch eine zentrale Forderung, welche die Arbeitsgemeinschaft in einem Positionspapier erhebt.

 Von den Behörden fordern die Verbände dringend mehr Unterstützung durch einen höheren Fahndungsdruck auf die international und professionell agierenden kriminellen Organisationen. Die Polizei müsse zudem auf Autobahn-Rastplätzen häufiger präsent sein, spezialisierte Polizeieinheiten und Schwerpunktstaatsanwaltschaften sollten zur Optimierung der länderübergreifenden Strafverfolgung beitragen.

Höhere Investitionen in Sicherheitstechnik

Die AG will die Sicherheit der Transportlogistik insbesondere durch höhere Sicherheitsstandards und Investitionen in Ortungstechnik, Diebstahlwarnanlagen, Wegfahrsperren und gesicherte Parkplätze erhöhen.

Zur „Arbeitsgemeinschaft Diebstahlprävention in Güterverkehr und Logistik“ gehören die Verbände: ASW Bundesverband – Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft, Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft Norddeutschland (ASWN), BDSW Bundesverband der Sicherheitswirtschaft, BDGW Bundesvereinigung Deutscher Geld- und Wertdienste, Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA), Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL), Bundesverband Paket und Expresslogistik (BIEK), Bundesverband Wirtschaft, Verkehr und Logistik (BWVL), Deutscher Speditions- und Logistikverband (DSLV), Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), Transported Asset Protection Association (TAPA), Verband Chemiehandel (VCH), Verband der Chemischen Industrie (VCI), Verband Deutscher Verkehrsunternehmen  (VDV).

Ähnliche Artikel

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen