kann / alles / ändern

AEB zeigt neuen Marktauftritt

Die Logistik-Welt dreht sich, der Software-Markt verändert sich – und AEB bewegt sich mit. Mit neuem Markenbild, neu strukturiertem Leistungsportfolio – und bewährten Stärken. Hier öffnet sich der Vorhang.

Die gesamte Software-Welt ist in jüngster Zeit von tiefgreifenden Veränderungen geprägt– und die Logistik sowieso. Auch Sie, liebe Kunden, Interessenten und Partner der AEB spiegeln uns das in vielen Gesprächen wieder. Die Veränderungen bei Ihnen erfordern auch Veränderungen bei uns. Aus diesem Grund hat AEB ihr Lösungsportfolio noch klarer am Markt ausgerichtet, ihren Markenauftritt überarbeitet und ihre Cloud-Produkte neu strukturiert. Zudem entwickelten wir eine hochflexible Software-Plattform, die gerade die ersten Pilotprojekte sehr erfolgreich durchlaufen hat.

„Die Zukunft in Logistik, Außenwirtschaft und IT besteht aus einer zunehmenden Dynamik und dauerhaftem Wandel. Unternehmen suchen einen Software-Partner, der sie zuverlässig, vorausschauend und partnerschaftlich in diesem Wandel begleitet“, erklärt Matthias Kieß, Geschäftsführer der AEB. „Dahingehend haben wir unsere Positionierung geschärft.“

Das Motto, das uns inspiriert, fasst es knapp zusammen: kann / alles / ändern. Diesen Wunsch haben wir herausgehört, aus den IT-Abteilungen, von Logistikern und aus den GTM- und SCM-Teams. Gewünscht werden Cloud-Softwareprodukte, die Unternehmen unterstützen, Aufgaben in Außenhandel und Logistik schnell und sicher zu erfüllen.  Und eine Cloud-Plattform, die ständigen Anforderungsänderungen einfach folgt. Software, die alles ändern kann, was ich alles ändern will oder muss.

Was sich ändert: Neue Produktstruktur, neue Website und eine neue Software-Plattform

Neustrukturierung unserer Cloud-Software: 

Hervorragende Software für Logistik und Außenwirtschaft gab es bei AEB schon immer. Doch jetzt ist unser Produktportfolio noch verständlicher und marktorientierter strukturiert. Für unsere Kunden wird es einfacher, die Lösungen nach Ihrem individuellen Bedarf auszuwählen und zu intelligenten Lösungspaketen zu bündeln. „Unsere Cloud-Produkte ermöglichen es weiterhin, Prozesse in Logistik und Außenwirtschaft zu automatisieren und damit schnell, einfach und zuverlässig zu erledigen“, erklärt Markus Meißner, ebenfalls Geschäftsführer der AEB. „Die Basis dafür bleiben die erfolgreichen und bewährten Software-Produkte, die im AEB-Rechenzentrum betrieben werden.“

AEB schneller kennen lernen: die neue Website. 

Neues Logo, modernes Webdesign – das ist für Sie bestimmt ganz nett. Aber darum allein geht es uns nicht: Auf unserer neuen Website sorgen wir dafür, dass Sie AEB und das Leistungsportfolio schnell und bequem kennen lernen und darüber mit uns in Kontakt treten können. Damit die Website immer einen Besuch lohnt gibt es im Magazin tagesaktuell wichtige News aus Logistik und Außenwirtschaft.

Neue Software Plattform nEXt. 

Die neue Software-Plattform nEXt hat sich in ersten Pilotprojekten bereits bewährt. Auch sie nutzt die AEB-Cloud-Services. So werden etablierte Fachanforderungen aus Logistik und Außenwirtschaft mithilfe der nEXt-Plattform, der verfügbaren Apps und APIs zu reibungslosen Prozessen mit flexiblen Workflows. Das generiert echte Wettbewerbsvorteile. „Der Anwender bekommt eine Lösung basierend auf Best-Practice-Vorlagen, die so offen anpassbar ist, dass er Änderungen sogar selber vornehmen kann“, schildert Kieß. „Die Software-Services sorgen für die Fachfunktionen und die entsprechende Stabilität.“

Was sich bestimmt nicht ändert: die Grundsätze von AEB ….

Wir bleiben Ihr Partner im Wandel. Denn bei all dem Hype um Digitalisierung, Disruption und Transformation ist bei AEB auch sehr viel beruhigend genauso geblieben, wie es gut ist: Mehr als 5000 Kunden erleben tagein tagaus vor allem den IT-Partner für ihre globalen Logistik-Prozesse, auf den sie sich verlassen können. Mit gewohnter Service-Qualität. An 16 unveränderten Standorten-Adressen in sieben Ländern. Mit, konstant wachsend, mehr als 400 Mitarbeitern, von denen Sie die meisten schon seit Jahren kennen. Mit der solidesten Eigentümer-Struktur, die man sich denken kann. Und mit Kunden, wie man sie sich treuer nicht vorstellen kann.

..., unsere Versprechen und  unsere Wartungsverpflichtungen.

Man kann alles ändern. Muss man aber nicht. Das gilt natürlich auch und vor allem weiterhin für Ihre bewährten ASSIST4-Systeme und XPRESS-Lösungen. „Für bestehende Kunden, die ASSIST4 und XPRESS im Einsatz haben, ändert sich nichts“, erklärt Markus Meißner. „Beide Produktfamilien werden wie gewohnt gewartet, weiterentwickelt und durch unseren Support betreut. Kunden profitieren vielmehr von der Weiterentwicklung der neuen Produkte, Lösungen, Technologien sowie User Experience und Vorgehensmodelle.“ Aber weil ASSIST4 und XPRESS inzwischen so viel verbindet, ja im Kern beide Softwarewelten die gleichen Komponenten aus der AEB-Cloud nutzen, haben wir einfach einmal die Zusätze weggelassen – aber unsere Versprechen beibehalten. Und siehe da: Alles wurde einfacher, klarer, verständlicher. Davon haben alle etwas. Deshalb finden Sie nun also das Produktportfolio der AEB anders strukturiert, konsequent ausgerichtet auf das, was Sie, liebe Kunden brauchen: Nutzen.

Wollen Sie uns Feedback geben – oder haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns an redaktion@aeb.com

Ähnliche Artikel

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen