Pressemitteilung

IFS und AEB verbinden ihre Lösungen: ERP- und Best-of-Breed-Software Hand in Hand

  • Mehrwert durch Integration: Partnerschaft ermöglicht Kunden eine weitreichende durchgängige Prozessunterstützung in Logistik und Außenwirtschaft

Stuttgart / Erlangen, 27. Juli 2016 – Der ERP-Software-Anbieter IFS und AEB, der Spezialist für IT-Lösungen für Supply Chain Management (SCM), Logistik und Außenwirtschaft, arbeiten von nun an zusammen. Die Partnerschaft beinhaltet die Integration der AEB-Lösungen in die Software IFS Applications. Speziell die Themen internationale Zollabwicklung – beispielsweise in Deutschland, Belgien, Niederlande und Schweden –, Compliance mit Sanktionslistenprüfung und Exportkontrolle sowie der Bereich Warenursprung und Präferenzen stehen im Fokus der Kooperation.

IFS und AEB verbinden ihre Lösungen
IFS und AEB verbinden ihre Lösungen

Das Zusammenspiel beider Lösungen bringt den Kunden einen deutlichen Mehrwert: Die enge Verknüpfung zwischen dem IFS Applications ERP und der SCM-Softwaresuite ASSIST4 von AEB unterstützt die Logistik- und Außenwirtschaftsprozesse in Unternehmen optimal. Ein reibungsloser Datenaustausch zwischen den beiden Systemen durch Standardschnittstellen erlaubt einfache Analysen und Auswertungen. Außerdem sorgt er für höhere Effizienz und Sicherheit bei Themen wie Zollmanagement, Exportkontrolle, Transportabwicklung und Warenursprungs- und Präferenzmanagement.

Für AEB ist die Partnerschaft ein weiterer, konsequenter Schritt in ihrer Internationalisierungsstrategie: Die international einsetzbaren Lösungen des Stuttgarter Unternehmens erhalten mit IFS einen starken Partner, der weltweit erfolgreich ist.

„Wir haben mit IFS bereits in zahlreichen Projekten kooperiert und freuen uns, mit der Partnerschaft die Basis für die weitere erfolgreiche Zusammenarbeit zu legen“, sagt Jens Beck, Partnermanager bei AEB. Durch die Integration beider Lösungen bieten wir unseren Kunden einen echten Mehrwert. Zudem hat die Kooperation für die Internationalisierungsstrategie der AEB eine große Bedeutung. Beispielsweise
rechnen wir durch die starke Stellung von IFS in Skandinavien mit deutlichen Impulsen für unsere neue Geschäftsstelle in Schweden.“

Pressekontakt:

Über IFS

(www.ifsworld.com/de)
IFS™ ist ein weltweit führender Anbieter von Business-Software in den Bereichen Enterprise Resource Planning (ERP), Enterprise Asset Management (EAM) und Enterprise Service Management (ESM). Mit umfassender Branchenexpertise in ausgewählten Zielmärkten bringt IFS seine Kunden noch näher an ihr Geschäftsgeschehen und hilft ihnen agiler zu werden, um so vom stetigen Wandel profitieren zu können. IFS wurde 1983 gegründet, ist börsennotiert (XSTO: IFS) und hat über 2.800 Mitarbeiter. IFS unterstützt weltweit mehr als 1 Millionen Anwender mit einer Kombination aus lokalen Niederlassungen und einem stetig wachsenden Partnernetzwerk.

IFS ist im deutschsprachigen Raum (DACH Region) mit der IFS Deutschland in Erlangen und weiteren Niederlassungen in Dortmund, Mannheim und Neuss sowie der IFS Schweiz in Zürich mit insgesamt rund 250 Mitarbeitern vertreten. Zu den mehr als 300 namhaften Kunden von IFS DACH zählen zum Beispiel Dopag, Doppelmayr, Dürr Dental, Eickhoff, Franke, Hama, Huber SE, Huf Hülsbeck & Fürst, K2, Kendrion, LPKF, Marabu, maxon motor, Nova Werke, Osma, V-ZUG und Völkl Sports.


Über AEB

(www.aeb.de)
Seit mehr als 35 Jahren ist das Stuttgarter Softwareunternehmen AEB erfolgreich am Markt. Mit ihrer Logistik- und Außenwirtschaftssuite ermöglicht AEB Unternehmen aus Industrie und Handel sowie Logistikdienstleistern eine durchgängige „end-to-end“ IT-Unterstützung ihrer Supply-Chain-Prozesse. ASSIST4 unterstützt den Wareneingang, das Kommissionieren und Verpacken, die Transport- und Zollabwicklung sowie das Frachtkostenmanagement.

Zudem versetzt ASSIST4 Firmen in die Lage, aktives Supply Chain Event Management zu betreiben und Transporte bis zum Endkunden zu überwachen und zu steuern. AEB ist ein internationales Unternehmen mit über 5.000 Kunden in Europa, Asien und Amerika. AEB hat ihren Stammsitz in Stuttgart, Geschäftsstellen in Soest, Hamburg, Düsseldorf und München sowie Entwicklungszentren in Lübeck und Mainz. International vertreten ist AEB in Großbritannien, Singapur, in der Schweiz, in Österreich, Schweden, in den Niederlanden, in Tschechien, Frankreich und in den USA.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen