Lieferantenerklärungen anders denken

Workshop
Workshop

Lieferantenerklärung anders denken

Darum geht's

(Langzeit-)Lieferantenerklärungen mal von einer anderen Seite betrachtet. Es wird demonstriert, wie der Austausch von (Langzeit-)Lieferantenerklärungen elektronisch und automatisiert zwischen zwei Systemen erfolgen kann und der Ausblick dargestellt.

Das machen und lernen wir

(Langzeit-)Lieferantenerklärungen werden schon häufig digital und automatisiert erstellt. Aber dann... Systeme und Schnittstellen sind inzwischen bereit für mehr:
100% Automatisierung. Und wenn sowohl Lieferant als auch Kunde AEB-Systeme im Einsatz haben, dann kann das schon heute eingerichtet werden.

Wir spielen genau das einmal live durch. Manuela und Jessica schlüpfen in genau diese Rollen und tauschen zwischen ihren Systemen vollautomatisiert die nötigen Informationen aus.

Und sie geben ein Update und damit ein Überblick über rechtliche Vorgaben zu (Langzeit-)Lieferantenerklärungen und was hat sich mit dem Brexit dadurch geändert.

Davon ausgehend klären wir folgende Fragen

  • Geht das wirklich?
  • Darf man das?
  • Erlauben Rechtslage und Zoll dieses Vorgehen?
(Spoiler: Ja, ja und noch zweimal ja.)

Gemacht für

  • Interessierte und Versierte
  • Ein- und Aufsteiger im Präferenzrecht und LLE-Management

Jetzt Ticket sichern für:

Lieferantenerklärung anders denken

22. Juni 2021
14:30 – 16:00 Uhr
Online mit Microsoft Teams

Gut zu wissen:

  • Für jeden Workshop wird ein Ticket benötigt
  • Mit der Anmeldung zu einem Workshop lösen Sie automatisch das 100% Ticket für das komplette Programm auf den Hauptbühnen
  • Den Einwahllink zum Workshop, erhalten Sie wenige Tage vor Eventbeginn (bitte auch zur Sicherheit das SPAM-Postfach prüfen)

Der Workshop ist leider bereits ausgebucht. Aber: Setzen Sie sich gerne auf die Warteliste. Evtl. wird der ein oder andere Platz ja doch noch frei.