Der Ablauf: klicken, gucken, drucken. Und kurz darauf Ausgangsvermerk erhalten.

 

Der Ablauf in ATLAS Ausfuhr lehnt sich an das elektronische Versandsystem NCTS an. Der Teilnehmer sendet eine Ausfuhranmeldung als EDIFACT-Nachricht an die deutsche Ausfuhrzollstelle und legt der Ware das vom Zoll übermittelte elektronische Ausfuhrbegleitdokument (ABD) als Ausdruck bei. Als Bestätigung der Ausfuhr

erhält der Ausführer von der Ausfuhrzollstelle einen Ausgangsvermerk, der als Nachweis für Umsatzsteuerzwecke gilt.

 
 
 

 AUSFUHR||XPRESS

AUSFUHR||XPRESS ist die schnelle, schlanke und einfache Online-Lösung zur Teilnahme am elektronischen Ausfuhrverfahren der deutschen Zollverwaltung.

Dadurch werden alle Unternehmen in Deutschland in die Lage versetzt, am europäischen Automated Export System (AES) teilzunehmen. Ohne hohe Startinvestitionen, ohne Kosten für die IT-Betreuung, dafür aber mit komfortabler Unterstützung der Anwender und zu kalkulierbaren, günstigen Preisen. Gerade Firmen mit niedrigem bis mittlerem Ausfuhraufkommen erhalten mit AUSFUHR||XPRESS alles, was sie brauchen. Auch, um sich alle Verfahrensvereinfachungen zu sichern, deren Gewährung die Zollverwaltung an die Teilnahme von ATLAS geknüpft hat.

 

 AUSFUHR||XPRESS plus

Mit der plus-Option in AUSFUHR||XPRESS ist eine vollständige Automatisierung möglich.

AUSFUHR||XPRESS plus ist besonders geeignet für Unternehmen, die ein hohes Ausfuhrvolumen haben. Häufig arbeiten diese Unternehmen auch mit einem zentralen System zur Auftragsabwicklung, in dem bereits eine Vielzahl von Daten gepflegt und verwaltet werden. Deshalb bietet die plus-Option auch eine standardisierte Schnittstelle: den plus-Adapter, um alle Vorgangsdaten in AUSFUHR||XPRESS  zu übernehmen.

 
 

Anlegen eines AusfuhrvorgangsAnlegen eines Ausfuhrvorgangs in AUSFUHR||XPRESS, Auswahl einer geeigneten Vorlage.

 

Ergänzen der relevanten DatenErgänzen der ausfuhrrelevanten Daten in AUSFUHR||XPRESS.

 

AusfuhranmeldungSenden der elektronischen Ausfuhranmeldung (ATLAS-Nachricht)

 

ABDEs ist schnell erkennbar, ob das Ausfuhrbegleitdokument (ABD) bereits eingetroffen ist.

 

ABD ausdruckenAusdrucken des ABD.

 

ABD der Ware beilegenABD wird der Ware beigefügt.

 

Der NachrichtenagentHier ist zudem sichtbar, ob der Ausgangsvermerk bereits eingetroffen ist.

 

AusgangsvermerkDer Ausgangsvermerk wird ebenso wie das ABD und alle ATLAS-Nachrichten elektronisch von AUSFUHR||XPRESS archiviert.

 
 

ERP-plus-AdapterDer AUSFUHR||XPRESS plus-Adapter übernimmt Daten aus Ihrem System zur Auftragsabwicklung.

 

Automatisierter ComputerAuch die Ergänzung fehlender Daten kann in vielen Fällen vollständig automatisiert werden.

 

AusfuhranmeldungSind alle Daten vorhanden, kann AUSFUHR||XPRESS die Ausfuhranmeldung an den Zoll automatisiert versenden. Ohne dass bisher ein Benutzer eingreifen musste.

 

E-Mail mit ABDSobald das ABD vom Zoll im AEB-Rechenzentrum eingegangen ist, erhält der Bearbeiter eine E-Mail.

 

ABD ausdrucken.Ausdrucken des ABD.

 

ABD an Ware heftenABD wird der Ware beigefügt.

 

EntfaelltEntfällt.

 

E-Mail an Bearbeiter.Sobald der Ausgangsvermerk vom Zoll eingegangen ist, erhält der Bearbeiter automatisch eine E-Mail mit dem Link zum Ausgangsvermerk.

 
 
 
 

 Vereinfachte Verfahren mit AUSFUHR||XPRESS.

 
Sofern Sie bereits Vereinfachte Verfahren nutzen bzw. den Status des Zugelassenen Ausführers besitzen, profitieren Sie von Vereinfachungen bei der Warenausfuhr. AUSFUHR||XPRESS bildet folgende Vereinfachte Verfahren zur Ausfuhr ab:
 

1. Unvollständige Ausfuhranmeldung im Normalverfahren

Oft ist es zum Zeitpunkt der Anmeldung nicht möglich, alle für eine Ausfuhranmeldung erforderlichen Daten bereit zu stellen. Eine Verfahrensvereinfachung ist daher mit einer unvollständigen Zollanmeldung möglich, in welcher nur definierte Mindestangaben gemeldet werden können. Später ist dann durch den Anmelder/Ausführer eine ergänzende Zollanmeldung nachzureichen.

2. Vollständige Ausfuhranmeldung als ZA (Zugelassener Ausführer)

Ist ein Wirtschaftsbeteiligter als "Zugelassener Ausführer" (ZA) bewilligt, so hat der Ausführer eine Verfahrenserleichterung durch den Verzicht der Gestellung der Ausfuhrsendung am Amtsplatz der Ausfuhrzollstelle erhalten. Die Überlassung der Waren erfolgt hier automatisiert, sobald der Zugelassene Ausführer die elektronische Ausfuhranmeldung an die zuständige Ausfuhrzollstelle versendet hat.

3. Unvollständige Ausfuhranmeldung als ZA (Zugelassener Ausführer)

In diesem Fall hat der ZA zwei Verfahrensvereinfachungen vorliegen:  Er muss seine Ausfuhrsendung am Amtsplatz der Ausfuhrzollstelle nicht gestellen. Zudem kann der Ausführer zunächst nur eine unvollständige Anmeldung abgeben, bei der nur definierte Mindestangaben zu melden sind. Später ist dann durch den Anmelder/Ausführer eine ergänzende Zollanmeldung nachzureichen.

4. Ausfuhranmeldung zum einstufigen Verfahren

Im einstufigen Verfahren wird die Ware mit einer vollständigen Ausfuhranmeldung direkt an einer Ausgangszollstelle in Deutschland gestellt und auch dort überlassen. Eine Ausfuhranmeldung im einstufigen Verfahren ist nur möglich, wenn der statistische Wert unter 3.000 EUR liegt oder es sich um begründete Ausnahmefälle handelt. Im Postverkehr ist das einstufige Verfahren nicht zulässig.

5. Ergänzende Ausfuhranmeldung

Hat ein Wirtschaftsbeteiligter eine unvollständige Ausfuhranmeldung abgegeben, sind danach vom Anmelder/Ausführer die fehlenden bzw. korrigierten Angaben zu diesem Ausfuhrvorgang mit einer ergänzenden Zollanmeldung nachzumelden. Haben Sie Fragen zu ATLAS Ausfuhr mit AUSFUHR||XPRESS? Alle Abläufe bei der Warenausfuhr erläutert ein AEB-Experte im 30-minütigen Online-Seminar. Hier geht's zu den Terminen....

AEB Hörbuch ATLAS Ausfuhr

Alle Hintergründe zu ATLAS Ausfuhr gibt's im Hörbuch von LOGISTIK HEUTE und AEB.

 
 
 
 
 
 

Julius-Hölder-Straße 39 | D-70597 Stuttgart | Tel. +49-711-72842-300 | info.de@aeb.com