Die AEB Plug-ins lassen sich modifikationsfrei in Ihr SAP-System integrieren
Die AEB Plug-ins lassen sich modifikationsfrei in Ihr SAP-System integrieren

AEB Plug-ins ändern alles. Nur nicht Ihr SAP®-System.

Mit den AEB Trade Components 2.0 automatisieren Sie Logistik und Außenhandel in SAP® ERP und SAP S/4HANA® – ohne Modifikation Ihres SAP®-Systems. Damit sind Sie auf der sicheren Seite. SAP hat unsere Lösungen geprüft. Das Ergebnis: Die AEB Trade Components 2.0 sind zertifiziert für die Integration in SAP S/HANA® (Zertifikat) und SAP S/4HANA® Cloud (Zertifikat). Was aus IT-Sicht sonst noch wichtig ist, erfahren Sie auf dieser Seite.

Logo SAP zertifiziert
Logo SAP zertifiziert
SAP certified integration
SAP certified integration

Eine Lösung für alles statt alles einzeln

Ob in der AEB Cloud oder On Premise: Die AEB Lösungen werden auf Basis von Java bzw. HTML5 entwickelt und laufen unabhängig von Ihrem SAP-System im AEB Rechenzentrum – ohne Zugriffe von außen auf Ihre Systemlandschaft.

Fachanwendern nutzen die neuen Funktionen dank der modifikationsfreien AEB Plug-ins trotzdem innerhalb ihrer gewohnten SAP Oberfläche. Statt unzählige Schnittstellen sowie die Middleware selbst zu implementieren und zu warten, benötigen sie nur eine einzige API – zur AEB Engine im Stuttgarter Rechenzentrum. Weiterer Vorteil aus IT-Perspektive: Ein zentraler Kontakt im AEB Service ersetzt alle Ansprechpartner bei Middleware-Providern oder Transportdienstleistern.

Systemarchitektur mit AEB Plug-ins
Systemarchitektur mit AEB Plug-ins
Eine für alles: die Systemarchitektur
Eine für alles: die Systemarchitektur

Spezielle Ansprüche Ihrer Fachbereiche? Erfüllen wir im Standard!

AEB Plug-ins machen es Ihnen einfach, denn Sie benötigen keine Entwickler-Ressourcen. AEB stellt Ihnen modifikationsfreie Plug-ins zur Verfügung, die in ABAP OO auf Netweaver® entwickelt werden. Alle Objekte nutzen den eigenen Namensraum /AEB/. Die Plug-ins von AEB lassen sich in Ihr SAP-System integrieren, ohne dass der Standard verändert wird.

Die Integration erfolgt ausschließlich über User bzw. Customer Exits oder die  Nachrichtensteuerung. Das heißt: Bei Updates Ihres SAP-Systems oder der Plug-ins entsteht für Sie keine zusätzliche Arbeit, da keinerlei Eigenentwicklungen angepasst werden müssen. Und sollten doch einmal individuelle Funktionalitäten innerhalb eines Plug-ins gewünscht sein, können diese durch AEB vorgenommen werden und bleiben so auch zukünftig in der Wartung.

Aus der Praxis: Was heißt das konkret?

  • Die Installation erfolgt durch das Einspielen von Transporten über das SAP Transport Management System.
  • Die Steuerung von Berechtigungen innerhalb der Anwendungen der Plug-ins von AEB erfolgt über das SAP-Standard-Framework für Berechtigungsobjekte.
  • Alle unter ABAP® Objects angelegten Entwicklungsobjekte werden im AEB-eigenen Namensraum erstellt.
  • Die Kommunikation erfolgt über SAP Basistechnologien wie Web Service oder RFC

Sie sind schon produktiv, während andere noch implementieren

1. Transport einspielen

Den Transport laden Sie sich aus unserem Kundenportal herunter und spielen ihn ein.

2. Verbindung zur AEB Engine herstellen

Gemeinsam mit den AEB-Experten richten Sie die sichere Kommunikation zu unserem Rechenzentrum ein.

3. Zuweisung der Berechtigungen

Sie pflegen die entsprechenden Berechtigungen für Einrichtung und die spätere Nutzung des Plug-ins.


4. Konfiguration

An dieser Stelle können Sie an Ihre Kollegen aus dem Fachbereich abgeben. Diese konfigurieren die Fachfunktionen gemeinsam mit dem AEB-Projektleiter und übernehmen auch die Implementierung der User- und Customerexits.

5. Testing und Go Live

Aus der Praxis: Wie schnell sind Sie produktiv?

Nur 5 Tage Arbeit

In nur fünf Projekttagen vom Auftrag zum Produktivstart? Wenn es in einem mittelständischen Unternehmen um unsere Lösung für Compliance Screening geht, ist diese Geschwindigkeit keine Ausnahme.

Das dauert Monate

Auch mit den AEB Plug-ins kann es mal einige Monate dauern – zum Beispiel, wenn es wie bei OSRAM um Trade-Compliance-Lösungen für fünf SAP-Systeme in mehr als 50 Gesellschaften weltweit geht.

Eine für alles: die Systemarchitektur
Eine für alles: die Systemarchitektur
AEB Plug-ins nutzen den SAP-Standard
AEB Plug-ins nutzen den SAP-Standard

Das AEB-Rechenzentrum: selbst betrieben, extern zertifiziert

Sicher, hochverfügbar, performant – was immer gut klingt, heißt bei AEB ganz konkret: Unsere unternehmenseigenen Rechenzentren betreiben wir im AEB-Headquarter in Stuttgart selbst. Mehrere Millionen Zollanmeldungen allein im ATLAS-Verfahren werden hier Jahr für Jahr abgewickelt.  Für die Performance sorgen zwei exklusive Standleitungen zum Zoll, inklusive Failover im Fall der Fälle. Auf die Logistik- und Außenhandels-Lösungen vertrauen Unternehmen wie OSRAM,  Fujitsu und Würth.

CO₂-neutral dank Energiekonzept

An sonnigen Tagen kommt der Strom von der eigenen Solaranlage. Der Sprinklertank dient als Energiespeicher und mit der Server-Abwärme wird geheizt.

Ausfallsicher im 24/7-Betrieb

Wir bieten unseren Kunden einen 24/7-Betrieb mit redundanter Datenhaltung und einer Verfügbarkeitsrate von deutlich mehr als 99%.

Regelmäßige Pen-Testings

Wir lassen uns bis zu vier Mal pro Jahr angreifen – von IT-Experten im Rahmen von Pen-Testings, um Schwachstellen aufzudecken und zu beheben.

DEKRA und TÜV zertifiziert

Das ISO 27001-Zertifikat für unsere Rechenzentren hat die DEKRA ausgestellt, die Zertifizierung des Datenschutz-Managements der TÜV.

Mit Plug-ins gestalten Sie Ihren individuellen Funktionsumfang

Wählen Sie selbst, welche Funktionen Sie brauchen. Mit den Plug-ins von AEB können Sie den Funktionsumfang einfach an Ihre aktuellen Ansprüche anpassen – je nach Bedarf und Transaktionsvolumen. Sie zahlen nur das, was Sie wirklich benötigen.

Zeit und Kosten sparen

Dokumenten-Templates aktualisieren? Routing-Codes für Carrier einspielen? Stammdaten-Tabellen für Außenhandelsdaten aktuell halten? Diese Aufwände entfallen für Sie komplett, denn fachliche Updates übernimmt AEB. Fachanwender kommen künftig mit neuen Anforderungen nicht mehr zu Ihnen, sondern nutzen der AEB Datenservice – zum Beispiel für neue Zolltarifnummern oder geänderte Vorgaben von Transportdienstleistern.

Aus der Praxis: Welche Kosten fallen an?

Zollabwicklung in SAP®

  • bis zu 250 Ausfuhranmeldungen pro Jahr per AEB Plug-in
  • kein Wartungsaufwand
  • monatliche Kosten: 352 Euro (zzgl. einmaliger Bereitstellungspauschale) 

Tarifierung in SAP®

  • bis zu 5.000 zu klassifizierende Materialien pro Jahr per AEB Plug-in
  • kein Wartungsaufwand
  • monatliche Kosten: 800 Euro (zzgl. einmaliger Bereitstellungspauschale)

„Für das AEB-Produkt sind nun kaum Ressourcen meiner IT notwendig.“Jörg Parschat, Leiter IT Applications bei ALBIS

AEB Plug-ins nutzen den SAP-Standard
AEB Plug-ins nutzen den SAP-Standard

Seit Jahrzehnten auf Ihren Erfolg programmiert

40
Jahre Erfahrung in Global Trade,Logistik und IT

1.000+
erfolgreiche SAP®-Implementierungen

5.500+
zufriedene Kunden

Funktionen kennenlernen

Auf gute Zusammenarbeit

Markus Strohm
Markus Strohm

Markus Strohm

Teamleiter SAP Sales und Projekte bei AEB

Haben Sie allgemeine Fragen, möchten eine individuelle Live-Demo buchen oder ein Angebot anfordern? Besprechen Sie Ihr Anliegen unverbindlich mit unserem Experten für SAP Plug-ins – zum Beispiel bei einem virtuellen Kaffee. Senden Sie dazu einfach eine Nachricht direkt an Markus Strohm.