Hörer berichten über das AEB-Hörbuch zum Thema Exportkontrolle.

 
Erst prüfen, dann liefern: So die Grundregel der Exportkontrolle. Was sich so einfach anhört, ist in der Praxis ganz schön kompliziert. Wie verständlich ist das Thema im Hörbuch dargestellt? Hörer geben darauf Antwort in ausführlichen Rezensionen.
 
AEB Hörbücher zu aktuellen Themen aus Außenhandel und Logistik
 
 

"Das Hörbuch eignet sich durchaus dafür, es jedem Mitarbeiter einfach in die Hand zu drücken."

 

Mathias Fischer, Berater, Fischer | Strategie – Unternehmensberatung & Logistikplanspiele, Prien am Chiemsee

 

5 Jahre Haft und eine 1,8-Mio-Euro-Strafe? Nein Danke! Wenn kleine und mittelständische Firmen bei einer Außenwirtschaftsprüfung überraschend ins Visier der Behörden geraten, schützt Nicht-Wissen nicht vor Strafe. Was Unternehmen in Zeiten des globalen Terrorismus wissen müssen, selbst wenn sie Produkte nur in Euroländer exportieren oder Waren aus den USA einkaufen, verarbeiten und weiterverkaufen – darüber informiert dieses Hörbuch.

Wer sich das Hörbuch anhört, ist nach einer guten Stunde natürlich noch kein gestandener sogenannter „Exportkontrollbeauftragter“, aber diesen Anspruch verfolgt das Hörbuch auch gar nicht. Es ist ein gelungenes Medium, das auf interessante und abwechslungsreiche Art das notwendige Grundverständnis liefert und den Sinn der Exportkontrolle im Unternehmen deutlich macht.

Das Hörbuch eignet sich durchaus dafür, es jedem Mitarbeiter – von der Versandabteilung über den Einkauf und Vertrieb, über die Produktentwicklung bis zur Geschäftsleitung – einfach in die Hand zu drücken. Es gibt zahlreiche Passagen, bei denen man denkt: „Das ist eine ähnliche Situation wie bei uns.“ oder „Das kann doch nicht war sein!“. Damit ist der Weg frei für den ersten Schritt, dass später einmal jeder Mitarbeiter weiß, was in seinem Bereich zu beachten und zu prüfen ist. Zudem muss sich jeder auch nur mit den verdaulichen Häppchen der internationalen Exportregelungen beschäftigen, die für ihn und sein Unternehmen wirklich relevant sind.

Die CD ist durch ihr Konzept und durch die vielen Praktiker-Interviews, die zum Teil direkt in den Produktionshallen geführt wurden, wirklich überzeugend und kurzweilig – viel Vergnügen (und viel Vergnügen auch denen, die sich nach dem Anhören der CD auf all die vielen Paragrafen des deutschen Gesetzgebers, der EU und der USA und auf die zahlreichen schwarzen Listen stürzen müssen, um nicht selbst eines Tages auf einer dieser Listen zu stehen)!

Erstellt: 10.10.2012

 
 

"Vor allem der Punkt „Organisation der Exportkontrolle im Unternehmen“ hat mich auf einige neue Ansätze gebracht, wie wir unsere Prüfprozesse im Unternehmen verbessern können."

 

Katja Buchner, Assistentin der Geschäftsleitung, WIBOND Informationssysteme GmbH, Parkstein

 

Das Hörbuch „Exportkontrolle“ ist sehr ansprechend und informativ gestaltet. Gerade für „Neulinge“ auf dem Gebiet Export gibt es einen guten ersten Einblick. Auch die beispielhaften Erklärungen in Zusammenarbeit mit Unternehmen veranschaulichen die einzelnen Themen sehr gut.

Vor allem der Punkt „Organisation der Exportkontrolle im Unternehmen“ hat mich auf einige neue Ansätze gebracht, wie wir unsere Prüfprozesse im Unternehmen verbessern können. Wir werden das Hörbuch in Zukunft vor allem auch dafür einsetzen, unsere Abteilungen Vertrieb, Einkauf usw. für das Thema „Exportkontrolle“ zu sensibilisieren und das Verständnis für die Arbeit des Exportkontrollbeauftragten zu fördern.

In bestimmten Bereichen wären tiefergehende Informationen für mich persönlich interessant gewesen. Ebenso wäre eine Übersicht über Formulare, Anträge und hilfreiche Internetseiten das i-Tüpfelchen für dieses insgesamt sehr gelungene Werk.

Erstellt: 10.10.2012

 
 

"Sehr gut fand ich den 'roten Faden' durch das Hörbuch"

 

Werner Wenzlokat, Verkaufsleiter Lufttechnik / Handlungsbevollmächtigter Vertrieb, Gebhardt-Stahl GmbH, Werl

 

Neben nützlichen Tipps (Ausfuhrkontrollliste in 4 Schritten gut erklärt) wurde gerade im Punkt 'Außenwirtschaftsprüfung' sehr einfach auf die Angaben hingewiesen, die jemanden bei der Ausfuhr stutzig machen sollte.

Auch am Beispiel von Motorola wurde sehr gut die Komplexität der Dual-Use Prüfung deutlich. Gerade bei Firmen, die komplizierte Waren wie z. B. Elektronikgeräte ausführen, hat die Ausfuhrkontrolle ganz andere Dimensionen wie für Firmen die z. B. Profile umformen. Hier wird auch die Reichweite von mangelnder Kontrolle bei den Ausfuhren deutlich.

Sehr gut fand ich den 'roten Faden' durch das Hörbuch, wobei die Themen sehr gut ineinander greifen und immer wieder durch anschauliche Praxisbeispiele aufgelockert werden.

Erstellt: 10.10.2012

 
 

"Wünschenswert wären noch mehr Fallbeispiele, die schwieriger gestaltet sind."

 

Ursula Mader, Prokuristin, LASER COMPONENTS, Olching

 

Die Fallbeispiele des Hörbuchs sind zu sehr eindeutig und wären mit Kenntnisstand der BAFA-Webpage Information auch zu beantworten gewesen. Wünschenswert wären noch mehr Fallbeispiele, die schwieriger gestaltet sind. Beispielsweise sollte das Thema nicht gelistete Dual-Use-Güter vertieft werden.

Mehr praktische Fallbeispiele zur produkt- und anwendungsbezogenen Exportkontrolle wären hilfreich gewesen.

Im Anschluss an das Hörbuch ein Webforum zu eröffnen, in welchem von Unternehmen aktuelle Fallbeispiele/Fragen eingestellt werden, für welche seitens einer Jury, bestehend aus fachkompetenten Kräften eine Handhabung ausgegeben wird, wäre sehr zu begrüßen.

Erstellt: 10.10.2012

 
 

"Die CD hilft dabei, alles verständlicher, transparenter und runder werden zu lassen."

 

Heike Herchenhahn, International Sales/Gesamtverantwortliche Zollwesen, x-film Selbstklebefolien GmbH, Lindlar

 

Mit dieser CD wird das Thema Exportkontrolle in den wesentlichen Grundsteinen kurz, knapp und verständlich vermittelt.

Die Prüfschritte der Exportkontrolle werden in jedem einzelnen Kapitel ausreichend, sehr anschaulich und sehr detailliert erklärt. Aber nicht nur das. Der Hörer bekommt Einblicke in die Prüfprozesse verschiedener Unternehmen aus der Wirtschaft, die hier ihre Abläufe erklären und von ihren Erfahrungen im eigenen Unternehmen berichten. Mir als Hörer huschte schon hier und da ein Schmunzeln über das Gesicht, da geschilderte Problematiken, auch in unserem Unternehmen auftauchen und natürlich zu ähnlichen Diskussionen führen, wie hier und da geschildert.

Die CD schafft es, die unterschiedlichen Abteilungen im Unternehmen zu sensibilisieren und schafft auch ein wenig mehr Verständnis für die Belange des Zollwesens im Unternehmen.

Oft wird der Zollbeauftragte in den Unternehmen ein wenig "verteufelt", weil all diese Prüfungen doch eigentlich im Tagesgeschäft bremsen und nur als notwendiges Übel angesehen werden, das sein muss. Die CD hilft dabei, alles verständlicher, transparenter und runder werden zu lassen.

Viele Mitarbeiter scheuen sich, ein Thema aufzugreifen und nachzulesen. Die CD hat sich für mich als ein "Gruppenmedium" herausgestellt. Sie kann abteilungsübergreifend genutzt werden, Diskussionen werden angeregt, Verbesserungen sehr schnell umgesetzt.

Der Aufbau der CD: perfekt gelungen

Inhalte der CD: anschaulich, kurz und knapp, dennoch detailliert erklärt

Art des Vortrages: abwechslungsreich, verständlich, informativ

Erstellt: 10.10.2012

 
 

"Die zu Wort kommenden Fachleute sind mir durchwegs sehr kompetent erschienen."

 

Christine Fischer, Laser Components GmbH

 

Das Hörbuch ist sehr gut aufgebaut und behandelt die Themen sehr ausführlich und in verständlicher Art und Weise. Auch die zu Wort kommenden Fachleute – ob von der IHK, die Rechtsanwältin und die Vertreter der einzelnen Firmen – sind mir durchwegs sehr kompetent erschienen und haben sehr schöne Stellungnahmen abgeliefert.

Was mir gefehlt hat, war eine eindeutige Aussage dazu, wann die Firmen verpflichtet sind, ihre Kunden zu fragen, in welche Endverwendung das gelieferte Produkt einfließt. Genau diese Frage hatte mich dazu bewogen, das Hörbuch anzufordern. Die anderen Themenkomplexe sind, wie gesagt, sehr ausführlich und gut dargestellt, sind mir jedoch bereits aus anderen Quellen bekannt gewesen.

Erstellt: 10.10.2012

 
 

"Es hat sich für mich eine neue Möglichkeit aufgetan hat, mich zu informieren."

 

Mario Bernzen, Logistik Versand, Frenser Logistik GmbH & Co. KG, Rheda-Wiedenbrück

 

Wie schon beim ersten Hörbuch kann ich die Nutzung von den Beispielen aus der Wirtschaft nur loben. Auch in diesem Hörbuch kann man einen logischen Aufbau erkennen und empfindet die Stimme des Sprechers als angenehm.

Inhaltlich ergaben sich mir nicht so viele neue Erkenntnisse wie beim Hörbuch Präferenzrecht nutzen, trotzdem finde ich das Thema ausreichend behandelt.

Wie auch im Hörbuch beschrieben, glaube ich, dass das Thema Exportkontrolle nicht genügend Bedeutung bisher in der Geschäftswelt gefunden hat und sich die handelnden Personen über die daraus möglichen Konsequenzen nicht bewusst sind. Auch bei uns ist das Thema Fortbildung oder Zeit für Recherche nicht ausreichend.

Insgesamt kann ich die beiden Hörbucher und ihre Sommeraktion nur außerordentlich loben, da sich mir eine neue Möglichkeit aufgetan hat, mich zu informieren, welche ich sonst nicht wahrgenommen hätte.

Ich spiele mit dem Gedanken auch kostenpflichtige Hörbucher des Verlages in Betracht zu ziehen.

Kleiner Wehrmutstropfen ist das Ende des Hörbuchs Exportkontrolle, da nach Beendigung noch mal eine halbe Minute zum Ende gesprochen wird, wessen Sinn mir noch nicht einleuchtet.

Hier werden noch unterschiedliche Detektive aufgezählt, da man nur bedingt zur Detektivarbeit verpflichtet ist?! Vielleicht soll es lustig wirken, tut es aber nicht.

Erstellt: 10.10.2012

 
 

"Ich muss gestehen, ich war am Anfang sehr skeptisch. Diese Skepsis wurde ganz und gar aufgehoben."

 

Thorsten Speker, Zollbeauftragter, Bystronic-Lenhardt in Neuhausen-Hamberg

 

Ich muss gestehen, ich war am Anfang sehr skeptisch. Diese Skepsis wurde ganz und gar aufgehoben. Das Ineinandergreifen der einzelnen Punkte der Exportkontrolle war sehr gut beschrieben. Dazu sind die einzelnen Fallbeispiele hilfreich und jeder kann sich einen doch recht guten Eindruck machen.

Gerade für Anfänger, die sich einen besseren Überblick verschaffen wollen, ist das Hörbuch äußerst hilfreich. Auch kann ich mir gut vorstellen, das Hörbuch dazu zu benutzen, um Geschäftsleitungen oder Vorgesetzten den ganzen Umfang des weiten Themengebiets der Exportkontrolle näher zu bringen.

Ein sehr gutes Hilfsmittel und ich werde es sehr gerne weiter empfehlen.

Erstellt: 10.10.2012

 
 

"Zu schnell setzt das Vergessen ein und so ist das AEB-Hörbuch Exportkontrollrecht eine zusätzliche akustische Hilfe direkt in die Gehörgänge."

 

Thomas Wenz, Niederlassungsleiter, VOGEL INTERNATIONAL.de, Ketsch

 

Nicht allein der Globalisierung der heutigen Wirtschaftswelt ist es zu verdanken, dass der Export eines Füllfederhalters unter das Exportkontrollrecht fallen kann .

Nichtbeachtung der Vorschriften kann strafrechtliche Folgen nach sich ziehen, die Strafprozesse zweier Manager aus der Maschinenbauindustrie vor dem Mannheimer Landgericht (Exporte nach Libyen) sollten uns allen als warnendes Beispiel in Erinnerung sein . Doch zu schnell setzt das Vergessen ein und so ist das AEB-Hörbuch Exportkontrollrecht eine zusätzliche akustische Hilfe direkt in die Gehörgänge.

Klar kann auch ein Hörbuch den Wust an gesetzlichen Bestimmungen akustisch weniger gut aufgreifen als z.B: eine Powerpoint Präsentation . Das soll es jedoch auch gar nicht: Es sind die mahnenden Worte die es zu befolgen gilt, will man Freiheitsstrafen oder monetäre Strafen - ganz zu Schweigen von Imageschäden – erfolgreich vermeiden lernen. Die Hörbuch CD gibt dem Hörer Anreize, sich in die Materie selbst hineinzuarbeiten. Dazu taugt diese CD in besonderem Maße. Das Hörbuch ist gut dafür geeignet, andere Abteilungen entlang der Supply-Chain zu sensibilisieren.

Nachteil vielleicht: Es könnte etwas mehr Beispiele aus exportierenden Betrieben beinhalten, ähnlich wie im Hörbuch „Präferenzrecht nutzen“

Erstellt: 10.10.2012

 
 

"Über die Exportkontrolle vor 09/11 wird der Brückenschlag zu den heutigen, aktuellen sehr kompakten Exportkontrollregeln gefunden."

 

Carsten Ackermann, Versandabteilung, Dienes Werke für Maschinenteile, Overath

 

Das Hörbuch „Exportkontrolle“ gibt einen schnellen und übersichtlichen Einblick in das Thema der betrieblichen Exportkontrolle. Sehr gut ist der Aufbau des Hörbuches gelungen. Es wird systematisch, von Grund auf erläutert, warum Exportkontrolle so wichtig ist. Über die Exportkontrolle vor 09/11 wird der Brückenschlag zu den heutigen, aktuellen sehr kompakten Exportkontrollregeln gefunden. Dadurch bekommt auch der Themenneueinsteiger, ein Gefühl dafür, über die wachsenden Ausmaße und Wichtigkeit der regelkonformen Ausfuhrvorgänge. Sehr schön wird auch auf die Gefahren, bei nicht Einhaltung der exportkontrollrechtlichen Maßnahmen hingewiesen. Ebenso welche Risiken für das Unternehmen, aber auch den einzelnen Mitarbeiter, entstehen können. Aus den Beispielen, wird schnell klar und ersichtlich, warum die Exportkontrolle in das betriebliche Risikomanagement gehört.

Hervorragend erklärt werden die vier Säulen der Exportkontrolle. Es wird zu jedem einzelnen Prüfschritt detailliert erläutert, was dieser Prüfvorgang zu enthalten hat und wie die genaue Vorgehensweise zur Sicherstellung des Prüfprozesses auszusehen hat. Aufgelockert wird das Thema, durch die praktischen Beispiele von Exportkontrollbeauftragten aus den unterschiedlichen Bereichen. Durch den Einblick in deren innerbetriebliches Risikomanagement können sehr gute Ansatzpunkte für das eigene Unternehmen aufgegriffen werden, um die Geschäftsprozesse sicherer zu gestalten.

Sehr gut beschrieben wird auch das Kapitel des US-Re-Exportrechts, das doch für viele Unternehmen nur ein Randthema darstellt. Durch die praktische Aufarbeitung des Themas, sollten Unternehmen, die mit US-Ware, -Technologie, -Maschinen oder US- Personen in ihren Geschäftsprozessen arbeiten, hellhörig werden und dahingehend ihre Prozesse an die US-Re-Exportkontrolle anpassen.

Ebenfalls wird sehr gut dargestellt, wie das Thema Exportkontrolle in die Unternehmens-IT integriert werden kann. Welche Routine die IT liefern kann und welche nicht.

Das Hörbuch kann jederzeit als schneller Rat- und Ideengeber fungieren, da es im Gegensatz zu vielen Fachartikeln, interessant, kurzweilig, informativ und verständlich aufgebaut ist.

Erstellt: 27.08.2012

 
 

"Das Hörbuch dient gut zur Sensibilisierung der einzelnen Abteilungen."

 

Christoph Laroche, kaufm. Mitarbeiter, VENSYS Elektrotechnik GmbH, Diepholz

 

Das Hörbuch „Exportkontrolle“ ist gut geeignet, um einen ersten Einstieg in diese Thematik zu erhalten und auf welche Risiken eingegangen werden müssen. Die vier Prüfschritte, die notwendig sind, wie Güterprüfung, Endverwendung, Länderprüfung und Sanktionslistenprüfung sind jeweils gut und ausführlich erklärt, sowie mit Beispielen unterlegt. Auch dass das US-Re-Exportrecht beachtet werden muss, wurde einleuchtend geschildert.

Das Hörbuch dient gut zur Sensibilisierung der einzelnen Abteilungen, so dass neben dem Vertrieb und der Auftragssachbearbeitung auch der Einkauf hiervon betroffen ist. Da er aufpassen sollte, wie groß der prozentuale Anteil der Ware ist, die einen Us-amerikanischen Ursprung haben und ob es nicht evtl. sinnvoller ist, diesen zu reduzieren.
So ist jeder ein wenig verantwortlich, etwas zur Exportkontrolle beizutragen und nicht einzig nur der Vertrieb.
Daher, für alle die sich erstmalig mit dieser Thematik beschäftigen, ist dieses Hörbuch bestens geeignet.

Erstellt: 27.08.2012

 
 

"Es wird dargelegt, dass Exportkontrolle nicht nur die Aufgabe eines einzelnen im Betrieb sein kann."

 

Boris Vollbrecht, Transportleiter, ERC GmbH, Buchholz i.d.N.

 

Firmen, die mit dem Ausland Geschäftsbeziehungen haben, sollen für die Exportkontrolle sensibilisiert werden. Das Hörbuch Exportkontrolle bietet eine gute Basis, um die komplexen und teilweise verwirrenden Hintergründe zu beleuchten. In einzelnen Kapiteln, die den Schritten einer eigenen Auftragsabwicklung sehr nahe kommen, wird die Vorgehensweise beispielhaft aufgeführt. Sehr strukturiert wird der Oberbegriff „Exportkontrolle“ in nachvollziehbare Einzelschritte zerlegt und erläutert. Sehr deutlich und nachdrücklich wird darauf hingewiesen, welche Auswirkungen ein Fehlverhalten, sei es auch unwissentlich, haben kann. Diese Strafen können bis in den persönlichen Bereich gehen. Es wird jedoch auch dargelegt, dass Exportkontrolle nicht nur die Aufgabe eines einzelnen im Betrieb sein kann, sondern jeder ein wenig über seinen „Tellerand“ blicken sollte, um hier proaktiv zu handeln.

Unterstützt von Beispielen aus der Wirtschaft kann schnell ein Bezug zu eigenen Betriebsabläufen hergestellt werden. Etwas irritierend wirkt hier nur manchmal die „LIVE-Übertragung“ direkt aus der Fertigungshalle mit der aktuellen Geräuschkulisse. Deutliche Worte von Juristen und Zollbeamten machen klar das Exportkontrolle weitreichende Schutzmaßnahmen sind, nicht nur für Deutschland, sondern für die gesamte Weltwirtschaft.

Hilfestellungen durch Denkanstößen zu Software-Unterstützung und innerbetrieblicher Organisation runden das Gesamtthema gut ab.
Wünschenswert zum Schluss wäre noch eine Datenbank auf der CD mit Formularhilfen und eine Liste mit Internetadressen.

Erstellt: 27.08.2012

 
 

"Dieses Werk verfügt über unsagbar viele und wichtige Detailinformationen"

 

Corinna Ziebarth , Customer Service Export & International Logistics, ORTOVOX Sportartikel GmbH, Taufkirchen

 

Zu meinem Aufgabengebiet und Verantwortungsbereich gehört bei der Ortovox Sportartikel GmbH unter anderem der Bereich Exportkontrolle und die damit verbundenen Tätigkeiten (Güterprüfung, Ländercheck, Endverwendung, Compliance Prüfung etc.).
Im Gegensatz zur Audio-CD „Präferenzrecht“ ist dieses Werk sehr anspruchsvoll zu verfolgen!
[Es ist] eine Gratwanderung diesem höchst anspruchsvollen Thema inhaltlich in 76 Minuten Spielzeit gerecht zu werden ohne den Hörer mit tiefer gehenden Informationen zu überfrachten. Und leider hatte sich genau dieses Gefühl bei mir breit gemacht. Es ist viel zu viel Information auf einmal für den Hörer!

Jeder Themenbereich für sich ist so komplex und häufig thematisch so kompliziert, dass es bereits in der Einführungsphase einer etwas ausführlicheren (für den Laien verständlicheren) Erklärung bedarf. Da die einzelnen Kapitel voll sind mit wichtigen Informationen, die sich teilweise auch auf das Vorwissen aus vorherigen, gerade angehörter, aber noch nicht verarbeiteter Kapitel stützt - „schaltet“ der Hörer irgendwann ab.

In mir keimte dann schnell die Frage: Welche Kapitel spiele ich anderen Abteilungen/Mitarbeitern im Betrieb vor um ein besseres Verständnis zur Exportkontrolle zu erreichen?
Beinahe jeder ist froh sich nicht damit beschäftigen zu müssen. (…)
Ich wünschte mir, dass ich mit Hilfe dieses Hörbuches im Betrieb größeres Verständnis für die dennoch notwendigen, regelmäßigen Schulungen erreichen kann. Es ist schon richtig, dass Exportkontrollbeauftragte häufig als „Bremsklotz“ vom Vertrieb betitelt werden und diese Auffassung setzt sich dann gern bis in die Chefetagen fort.

Aber genau hier erreiche ich aber mit Ihrem Hörbuch mehr Verständnis – eben für die Vermittlung eines Gesamtzusammenhanges – und – dass an dem Thema mehr dran ist als man anfangs glauben mag!

Erstellt: 20.08.2012

 
 

Das Hörbuch Exportkontrolle

 
AEB Hörbuch Exportkontrolle

Das Hörbuch „Exportkontrolle. Rechtssichere Prozesse im globalen Geschäft“ ist eine Produktion der AEB in Zusammenarbeit mit LOGISTIK HEUTE.

Preis: Preis: 24,80 EUR (zzgl. MwSt.)zzgl. Versand
Spiellänge: 76 Minuten

ISBN 978-3-941418-51-6

 
 
 
 
 
 

Julius-Hölder-Straße 39 | D-70597 Stuttgart | Tel. +49-711-72842-300 | info.de@aeb.com