ASSIST4 hebt Ihr Supply Chain Management auf eine neue Ebene.

Genauer gesagt auf eine neue Platform. Und zwar auf diese:

 

Die Visibility & Collaboration Platform von ASSIST4 ist die neue Schaltzentrale Ihres Supply Chain Managements: Planungsdaten, Eventinformationen, Bestandsübersichten und Performancemessungen werden hier gebündelt. Die Integration aller Partner in der Lieferkette vereinheitlicht, erleichtert und beschleunigt. Nutzen Sie dazu folgende Services und Funktionen.

 
 
 

Instant Integration

 

Instant Platform: Viele Partner. Ein Netzwerk.

Damit die unternehmensübergreifende Zusammenarbeit in Ihrem Beschaffungs- und Distributionsnetzwerk klappt, müssen Informationen fließen. Mit Instant Integration können alle Quellen von Transportdienstleistern, Kunden, Lieferanten, Partnern und Behörden umgehend angeschlossen werden.

Collaboration erleichtern
Leider gibt es noch keinen einheitlichen Standard zum Austausch von Informationen entlang der Supply Chain – also keine „Amtssprache“ für Collaboration. Daher ist die Integration von Partnern oft sehr anspruchsvoll. ASSIST4 ist ein bewährter „Dolmetscher“ für die unterschiedlichen Sprachen.

Viele Informationsquellen einfach integriert
AEB-Software spricht die Sprachen der ERP-Systeme und der unterschiedlichen Transportdienstleister. Durch Instant Integration ist ein einfaches Zuordnen von Informationen aus den unterschiedlichsten Quellen und in den verschiedensten Formaten möglich. Im zentralen AEB-Datenhub laufen alle notwendigen Daten ein und werden in ein einheitliches Format "übersetzt". Auf diese Weise wurden schon viele Transportdienstleister, Spediteure und KEP-Dienstleister erfolgreich angebunden. So ist sichergestellt, dass die benötigten Daten für die aufgesetzten Eventketten reibungslos fließen.

 
 
 
 
 

Total Visibility: Für Mitarbeiter, Partner und Kunden.

 

Zeitersparnis: Ad-hoc-Abfragen online von überall
Ad-hoc-Suchanfragen auf Basis von Referenznummern aller Art sind mit dem Suchassistenten jederzeit möglich: von jedem PC aus mit Verbindung ins Internet, überall auf der Welt. Was nach Spielerei klingt, hat einen handfesten Nutzwert, denn so können Sie, Ihre Kollegen, Partner und auch Kunden selbstaktiv Geschäftsvorgänge recherchieren. Das erspart die aufwändige Verwaltung und Bearbeitung derartiger Suchanfragen per Mail oder Telefon.

Kundenportal steigert Service-Fähigkeit
Weitere Vereinfachungen werden dadurch erreicht, dass diese Tracking-Funktion auch als Service über das Internet für Kunden freigeschaltet werden kann. Dabei haben die strikte Reglementierung von Zugriffsrechten und die Mandatenfähigkeit des Systems höchste Priorität: Doch wenn dies wie bei der Visibility & Collaboration Platform von ASSIST4 gewährleistet ist, dann spart ein solches Online-Tracking hohe interne Aufwände und schafft Prozesssicherheit für alle Partner. 

 
 
 
 
 

Document Provider: Stellen Sie wichtige Dokumente online zur Verfügung

 

Speditionsauftrag oder Lieferschein. Jederzeit abrufbar.

Ihre Kunden sollen vor dem Erhalt der Ware den Lieferschein erhalten? Ermöglichen Sie allen beteiligten Partnern wie Spediteuren, Transportdienst leistern, Zollagenten – und auch Kunden – den Zugriff auf die Visibility & Collaboration Platform. So kann jeder Beteiligte, der die entsprechenden Zugriffsrechte besitzt, online Informationen und Dokumente abrufen – ob Speditionsauftrag, Packliste, Abliefernachweis oder Lieferschein. Damit gewährleisten Sie einen reibungslosen Ablauf aller Prozesse.

Rechtevergabe: Individuell für jedes Dokument – und für jeden Beteiligten.

Beim Teilen und Bereitstellen von Informationen ist essenziell, dass jeder nur genau die Dokumente sehen kann, die er benötigt und die für ihn bestimmt sind. Nicht mehr – aber auch nicht weniger. ASSIST4 stellt dies sicher: Sie können Dokumente für bestimmte Partnerunternehmen freigeben. Und Ihre Kunden können ihre entsprechenden Lieferscheine online einsehen. Im Gegenzug kann jeder an die Visibility-Platform angebundene Supply-Chain- Beteiligte Dokumente für Sie bereitstellen.

 
 
 
 

Scheduling

 

Delivery Time Determination: Liefertermine immer im Plan.

Liefertermine genau im Voraus ermitteln zu können, ist eine wesentliche Voraussetzung, um Termintreue und Lieferzuverlässigkeit gewährleisten zu können.

Aufträge simulieren und planen

Um Aufträge kosten- und zeitsparend durchzuführen, ist es sinnvoll, Simulationen auf Basis der vorher definierten Planvorlagen durchzuführen. ASSIST4 zeigt die verschiedenen Transportvorschläge auf und weiß, wie die Routen und Verkehrsträger auszusehen haben, wenn das Abgangsland, der Verwendungs- und Abgangsort bereits feststehen. Auf dieser Grundlage können Sie entscheiden, wie Ihre Transportkette am besten zu planen ist.

Alternativen berechnen

Welche Transportvariante ist jetzt die günstigste? Und welche ist die schnellste? ASSIST4 kennt die Antworten, denn die Kosten und Laufzeiten der verschiedenen Verkehrsträger sind hinterlegt. Auf Knopfdruck können Sie verschiedene Varianten durchspielen. So können Sie schnell abwägen, welche Alternative für Sie die bessere ist.

 
 
 
 

Monitoring

Event Monitor: Zentrale Sicht auf’s Supply Chain Geschehen.

 

Einheitliche Sicht
Der entscheidende Vorteil des Event Monitors ist die einheitliche Sicht auf alle Ereignisse an einer einzigen Stelle. Hier erhalten Sie Einsicht in alle Informationen, die Sie benötigen: ist der entsprechende Auftrag im Zeitplan? Welche Milestones sind bereits absolviert? Gibt es Hinweise und Informationen, die inzwischen eingegangen sind? So werden Ihre Prozesse transparent – und das in einer Tiefe, die in den herkömmlichen Execution-Systemen oder auch im ERP-System nicht zu finden ist.

Erste Anlaufstelle bei drohenden Störungen
Mit dem Event Monitor behalten Sie die Übersicht bei Störungen Ihrer Supply Chain, und Klarheit über die verbleibenden Handlungsspielräume. So werden bei eingetretenen Verzögerungen die einzelnen Prozessschritte in Echtzeit neu kalkuliert, zum Beispiel die „Estimated Time of Arrival“ angepasst. Dabei werden auch Zeitzonen und Feiertagskalender berücksichtigt. So haben Sie auch bei Abweichungen vom Plan Transparenz und eine solide Basis für Entscheidungen. Anhand der Symbole können Sie Verspätungen leichter erkennen und lokalisieren.

 
 
 
 

Milestone Mapper: Für ein effektives Event-Management.

 
 

Der Milestone-Mapper von ASSIST4 ermöglicht die Abbildung Ihrer Lieferketten und Teilprozesse. Hier komponieren Sie die Basis für das Echtzeit-Monitoring. 

Schritt 1: Meilensteine definieren
Auf einfache Weise können so Milestones definiert und mit bestimmten Merkmalen verknüpft werden: welcher Partner ist für die Erledigung des Schrittes verantwortlich, wie viel Zeit hat er zur Verfügung, an welchen Stellen soll auch ein Statusfortschritt ausgelöst werden? All diese Informationen werden standardisiert und ohne jede Programmierung eingegeben.

Schritt 2: Solllaufzeiten festlegen
Dasselbe gilt für die Laufzeiten, die Sie für die einzelnen Abschnitte von Milestone zu Milestone einplanen. Milestones plus Laufzeiten definieren die Eventkette und bilden so die Basis für das proaktive Monitoring, das Alerting und auch die Performance-Überwachung.

 
 
 
 

Track Control: Was überwacht wird, bestimmen Sie.

 

Auftrag. Lieferung. Material. Produkt. Verkehrsträger. u.v.a.m.
Je nachdem, zu welchem Zeitpunkt und von welchem Mitarbeiter der aktuelle Status einer Prozesskette recherchiert wird, können die Fragen an den Event Monitor zum Teil erheblich voneinander abweichen.

Ein Customer-Care-Mitarbeiter interessiert sich häufig für einen ganz bestimmten Auftrag – nämlich den seines Kunden, den er gerade in der Leitung hat. Der Manager eines Distributionszentrums möchte hingegen gerne wissen, wann welche Lieferungen eintreffen, so dass er seinen Ressourceneinsatz planen kann.

 
 
 
 

Alerting

Proactive Alerting: Alarm schlagen nur dann, wenn es nötig ist.

Nur bei unmittelbarer Gefahr auch unmittelbarer Alarm

Der Event Monitor überwacht die im Milestone Mapper definierten Prozesse und Eventketten, schlägt aber nicht automatisch sofort Alarm, wenn ein Event nicht zum erwarteten Zeitpunkt eintrifft – es sei denn, es handelt sich um eine Verzögerung an einer kritischen Stelle, durch die die Performance Ihrer Supply Chain extrem gefährdet werden würde.

Jedem Empfänger seine Nachricht

Wer wann welche Benachrichtigungen, Warnungen und Alarm-Mitteilungen erhalten soll, ist ebenfalls frei definierbar – und die Inhalte der Benachrichtigungen werden sogar dynamisch um Daten aus dem System angereichert. Ein Link in der Alarm-Mail führt direkt zum Event Monitor, so dass sich der Alarmierte schnell einen umfassenden Überblick verschaffen kann und so Entscheidungssicherheit bekommt.

 
 
 
 

Active Notification: Benachrichtigungen zu Statusinformationen.

Transparenz für alle Beteiligten Ihrer Supply Chain: Die Visibility & Collaboration Platform stellt sicher, dass Ihre Partner und Kunden über alle relevanten Statusänderungen informiert werden. So erhält jeder Kunde eine Benachrichtigung zum Versandstatus der bestellten Ware. Oder Ihr Transportdienstleister wird darüber informiert, wann die nächste Lieferung zur Abholung bereitsteht.

Ihr Mehrwert: Sie steigern Ihren Service für alle Supply Chain Beteiligte.

 
 
 
 

Reporting

Mehr-Mehrwert: der Supply Chain Analyzer.

ASSIST4 erschließt Ihnen weiteres Nutzenpotenzial, indem es kontinuierlich Daten sammelt, aufbereitet und Ihnen aussagekräftige Reports über die Performance der einzelnen Partner erstellt.

KVP dank KPI: ASSIST4 ermöglicht es, diese Information zur kontinuierlichen Verbesserung (KVP) zu nutzen. Key Performance Indicators (KPI) können definiert und verfolgt werden. Zur Analyse von Schwachstellen oder Best-Practises können bis ins feinste Detail aussagekräftige Statistiken erstellt und verteilt werden.

Transparenz auf den ersten Blick

Im hektischen Logistik-Tagesgeschäft sind aktuelle Informationen bares Geld wert. Für Nutzer der ASSIST4 Visibility & Collaboration Plattform haben in Sachen Business Intelligence bereits einen Vorsprung, der sich jetzt noch vergrößert. Ihnen stehen durch das neue Reporting-Modul die wichtige Logistik-Auswertungen in standardisierter Form zur Verfügung – topaktuell und dank intelligenter Visualisierung leicht erfassbar. Das schafft Transparenz auf den ersten Blick.

Die ASSIST4 Visibility & Collaboration Plattform greift auf die Datenbestände zu, die in den operativen Systemen des Unternehmens erzeugt werden. Das Reporting-Modul verdichtet die Daten zu Standardreports. Diese liefern fundierte Informationsgrundlagen für Gespräche mit Spediteuren, Kunden und Lieferanten über die wichtigsten Aspekte der Logistik-Performance. Als Basis  Ihre Logistikplanung erhalten Sie Transparenz über Sendungs- und Transportstrukturen.

 
 
 
 
 
 

Bestandsmanagement

Material Cockpit: Bestände steuern leicht gemacht.

Einblick in alle Läger. Überblick über alle Bestände.

Die Visibility & Collaboration Platform liefert Ihnen die umfassende Sicht auf alle Bestände. Standortübergreifend. Sie haben alle Ihre Läger im Blick und können jederzeit einsehen, wo welcher Bestand des ausgewählten Materials verfügbar ist.

Alarmierung bei drohender Bestandsunterdeckung

Die Visibility & Collaboration Platform von ASSIST4 zeigt Ihnen frühzeitig eine drohende Unterdeckung Ihrer Bestände auf. Dann können Sie rechtzeitig handeln und zum Beispiel Zulieferteile bestellen oder die Produktion neuer Teile veranlassen.

Bestände auf dem Weg

Sind Sie immer im Bild darüber, wie viel Ware gerade unterwegs ist? Denn wird in Lager A Bestand ausgelagert und an Lager B versendet, dann bucht Lager B den Bestand erst dann ein, wenn die Ware angeliefert ist. Bis dahin haben Sie diese Bestände nicht im Blick. Licht ins Dunkel bringt ASSIST4. Im Material Cockpit werden auch alle Waren in Transit angezeigt und überwacht.

Für die Zukunft: Forecast und Prognosen

Mit dieser Verknüpfung von Bestands-und Transport-Monitoring lassen sich auch Bestände für die nähere Zukunft ermitteln. Die erwarteten Bestände können in Abhängigkeit der Transportlaufzeiten prognostiziert werden. Die Bestandsprognosen zeigen Ihnen auf, wann Sie mit welcher Menge in welchem Lager und mit welchem Material zu rechnen haben.

 
 
 
 

Time Slot Management

 
AEB Zeitfenster buchen im Booking Cockpit

Booking Cockpit: Zeitfenster öffne dich.

ASSIST4 macht den Transporteuren das Buchen von Time Slots leicht: Jederzeit kann unkompliziert auf das Booking Cockpit zugegriffen werden, die freien Zeitfenster abgeprüft und mit wenigen Klicks der gewünschte Slot gebucht werden. Die Größe des Zeitfensters kann manuel festgelegt oder auch automatisch ermittelt werden.

 
 
 
 
 
 
 

Glasklare Sicht: Mit dem Rampen-Management in ASSIST4.

ASSIST4 liefert Statusfortschritte beim Rampen-Management

Alle Statusfortschritte bis zu dem Zeitpunkt an dem die Fahrzeuge ent- oder beladen werden, können in der Visibility & Collaboration Platform nachvollzogen werden: Wurde das Zeitfenster gebucht? Ist der Lkw-Fahrer eingetroffen? Wird die Rampe dann frei, können Sie einfach über ASSIST4 eine Mitteilung an den Fahrer senden mit dem Hinweis auf die zugewiesene Rampe. Auch alarmiert Sie ASSIST4 bei der Überschreitung eines gebuchten Zeitfensters automatisiert und proaktiv.

 
 
 

Schwarz auf weiß: Die Auslastung der Rampen. Und die Performance der Partner.

ASSIST4 sammelt kontinuierlich alle Daten über die einzelnen Rampen und bereitet diese auf mit aussagekräftigen Statistiken: Wie ist die durchschnittliche Wartezeit an Rampe 2? Wie die durchschnittliche Wartezeit aller Rampen? Und wie ist die Auslastung aller oder einzelner Rampen? Diese Kennzahlen betrachtet ASSIST4 über einen bestimmten Zeitraum – und liefert Ihnen zum Beispiel den Auslastungsverlauf Ihrer Rampen in einem Quartal.

Nicht nur Ihre internen Abläufe macht Ihnen ASSIST4 über das Reporting transparent, sondern auch die erbrachten Leistungen Ihrer Partner. Die Termintreue Ihrer Spediteure können Sie im Detail nachvollziehen.

 
 
 
 
 
 

Julius-Hölder-Straße 39 | D-70597 Stuttgart | Tel. +49-711-72842-300 | info.de@aeb.com