IT-Management

SAP S/4HANA® Umstieg: Wartung für ERP 6.0 bis 2030 verlängert

Was ändert sich beim Zeitplan für den SAP S/4HANA® Umstieg? Welche Konsequenzen hat dies in Außenwirtschaft und Logistik? Und warum sind AEB Plug-ins genau jetzt eine gute Alternative? Das wichtigste im Überblick.

SAP S/4HANA®-Umstieg: Das sind die verlängerten Fristen

Bislang hatte SAP® ihren Kunden die Wartung der Business Suite 7 nur bis mindestens Ende 2025 garantiert. Bis zu diesem Zeitpunkt hätten Anwenderunternehmen auf SAP S/4HANA® umsteigen oder sich nach anderen Alternativen umschauen müssen. Viele SAP-Kunden stellte diese Timeline vor Herausforderungen. Denn ein Wechsel auf SAP S/4HANA® kann ein komplexes IT-Projekt sein. 

Außenhandel und Logistik in SAP®: Weniger Aufwand und Kosten mit den Self Service Plug-ins von AEB

Schnell implementieren, Kosten reduzieren und IT-Ressourcen schonen – im Global Trade- und Logistikmanagement gibt es für diese Ansprüche von SAP-Kunden und SAP-Beratern eine einfache Lösung: Die AEB Plug-ins für SAP® ERP und SAP S/4HANA®


Jetzt verlängert SAP die Wartung, für die Stand heute in der installierten Basis am weitesten verbreiteten Kernanwendungen der Business Suite 7, um fünf weitere Jahre bis Ende 2030. In dieser Phase können SAP-Kunden nach Angabe der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe e. V. (DSAG) die Mainstream-Wartungsfunktionen erhalten:

  • Bis 2027 läuft die bewährte Mainstream-Wartung unverändert ohne zusätzliche Gebühren weiter.
  • Ab 2028 läuft das bekannte kundenspezifische Wartungsmodell Customer Specific Maintenance, zu unveränderten Gebühren.
  • Wer alternativ eine längere umfängliche Umstellungsphase auf SAP S/4HANA® benötigt, nutzt das bewährte, zusätzlich kostenpflichtige Wartungsangebot Extended Maintenance für die Business Suite 7 über drei weitere Jahre von Anfang 2028 bis Ende 2030.

Zudem hat SAP die Pflege für SAP S/4HANA® bis mindestens Ende 2040 zugesagt.

Die gewonnene Zeit nutzen und SAP S/4HANA® vorbereiten

Die durch die Verlängerung gewonnene Zeit muss laut Andreas Oczko, DSAG-Vorstand Operations/Service & Support, umgehend genutzt werden: „Die Wartungszusagen für SAP S/4HANA® bis mindestens 2040 sowie für die Business Suite 7 bis Ende 2030 sind kein Freibrief, weiter zu warten. Im Gegenteil, sie müssen der Startschuss sein, dass die Unternehmen ihre letzte Zurückhaltung ablegen und die digitale Transformation beginnen.“ 

Laut DSAG gilt es nun, die Möglichkeiten zu nutzen, die SAP S/4HANA® und die neuen Technologien bieten, um jetzt den Weg in die digitale Zukunft einzuschlagen.

Außenwirtschaft und Logistik: Was ändert sich?

Für die Prozesse in Außenwirtschaft und Logistik heißt das vor allem: Wie mit den entstehenden Lücken umgehen, die sich durch einen Umstieg auf SAP S/4HANA® ergeben? 

Denn in SAP S/4HANA® sind etwa die Foreign Trade-Komponenten (SD-FT Sales and Distribution – Foreign Trade und MM-FT Material Master – Foreign Trade) nicht mehr verfügbar, die alle zentralen Außenwirtschaftsfunktionen abgedeckt haben: Intrastat, Präferenzabwicklung, Documentary Payment und Export Compliance. 

Als Ersatz bietet SAP S/4HANA® das Modul International Trade, das vor allem grundlegende Funktionen abbildet und zum Beispiel im Bereich der Tarifierung (Hinterlegung von Warentarifnummern, AL-Nummern, ECCN) einige prozessuale Veränderungen für die Anwender mitbringt. So wird bislang lediglich ein kleiner Teil der Funktionen aus SAP® ERP angeboten.

SAP S/4HANA®: Wie den Funktionswegfall als Chance nutzen?

Eine Alternative, die Lücken zu schließen, Prozesse zu optimieren und den Wegfall der Funktionen als Chance zu nutzen: Der Einsatz der AEB Plug-ins für SAP®. Diese liefern genau die Software-Unterstützung, die Unternehmen für ihr Global Trade- und Logistikmanagement benötigen: Von der einzelnen Funktion wie ATLAS-Ausfuhrmeldungen bis hin zum durchgängigen Versand- und Zollprozess.
Übersicht über alle Funktionen der AEB Plug-ins für SAP®

Der große Vorteil: Als Self-Service-Lösungen konzipiert, können die AEB Plug-ins für SAP® innerhalb weniger Tage implementiert werden. Durch den Einsatz können Unternehmen bereits heute ihre Außenwirtschafts- und Logistikprozesse optimieren und die Komplexität für einen Wechsel auf SAP S/4HANA® reduzieren. Unternehmen können sich bei einem späteren Umstieg einfach die neuen Transporte herunterladen und so beispielsweise auf eine Neuzertifizierung durch den Zoll verzichten, die AEB bereits erledigt hat.

Diese und weitere Vorteile der AEB Plug-ins zeigt auch die AEB Live-Demo: Live-Demo anfordern

Weitere Artikel zum Thema SAP

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen