VERANSTALTUNG

Aachen wird am 20. September zum Außenwirtschaftszentrum NRW

Nordrhein-Westfalens größtes Forum zur Außenwirtschaft wird zum zehnten Mal ausgerichtet. Es findet am 20. September 2018 in Aachen statt. Als Referenten mit dabei: Ex-Box-Weltmeisterin Regina Halmich, NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart und AEB-Experte Carsten Bente.

Ruth Setzler 30.07.2018

Effiziente elektronische Zollprozesse durch Übermittlung digitaler Daten im Rahmen einer transparenten Supply Chain – so sieht der Digitalisierungswunsch im Bereich Zoll aus. AEB-Experte Carsten Bente diskutiert in einem Talk-Panel mit Dr. Michael Tervooren, PricewaterhouseCoopers und Thomas Plum, Logistikleiter bei Neumann & Esser über die Umsetzbarkeit digitaler Visionen. Eine Kernfrage: Können Lösungen wie DaziT in der Schweiz, ACE in den USA oder ATLAS in Deutschland die Abfertigungszeiten und sicherheitsrelevante Prüfungen durch den Einsatz elektronischer Medien verkürzen?

Fakten zum 10. IHK-Außenwirtschaftstag NRW

Neben diesem spannenden Thema treffen Sie noch auf rund 1.000 Besucher, 60 Auslandshandelskammern und weitere hochkarätige Sprecher. Was sind die Trends und Perspektiven im Welthandel? Insgesamt 50 Top-Referenten, darunter zahlreiche Spitzenmanager international erfolgreicher deutscher Unternehmen, präsentieren ein Programm mit Vorträgen und neun Talk-Panels. Auch zu Brexit, Exportkontrolle oder E-Commerce International.

Die sind dabei – Sie auch?

NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart debattiert wirtschaftliche und politische Trends, während Ex-Box-Weltmeisterin Regina Halmich Tipps gibt, wie man sich „mit harten Bandagen“ auch auf dem Weltmarkt an die Spitze kämpft. Schalten Sie sich in die Diskussionrunde „Zoll 4.0“ ein, befragen Sie Marktexperten oder vereinbaren Sie einen individuellen Termin mit Vertretern deutscher Auslandshandelskammern. 

>> Mehr erfahren und zum 10. Außenwirtschaftstag NRW anmelden

Über die Autorin
Ruth Setzler
Ruth Setzler beschäftigt sich seit zwei Jahrzehnten mit Wissensmanagement, Kommunikation und Weiterbildung in der AEB. Sie entwickelt Perspektiven durch Seminare. Als Germanistin textet sie leidenschaftlich gerne und will Worte finden, die weiterbringen.

Ähnliche Artikel

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen